Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Ausstellungsluft in der Pratersauna

Was fürs Aug gibt's heute Abend beim kleinen Schwesterchen des poolbar-Festivals in Wien. Die Pratersauna wird zum Ausstellungsraum umgemodelt und eine Finissage wie Vernissage gleichzeitig veranstaltet. Verabschiedet wird dabei die Ausstellung "Deforestoffenes" von Clemens Wolf.

"Der Wiener Künstler Clemens Wolf hat das Thema „Grenzen" seit geraumer Zeit im Blickfeld wobei das Spiel mit den Grenzen der Wahrnehmung seine Arbeit inhaltlich maßgeblich bestimmt. Zaunstrukturen dienen ihm als Hauptelement seiner Installationen und großflächigen monochromen Gemälde. Motive seiner Bilder sind verfallende Bauten in urbanen Gebieten, die der Wahrnehmung von Passanten üblicherweise durch Maschendraht- oder Bauzäune entzogen werden. Der Zaun bildet dabei sowohl eine physische als auch visuelle Grenze und löst einen für die Alltagswahrnehmung normalen Prozess aus: das dahinterliegende Bauwerk wird einfach weggefiltert. Wolf behält den Zaun aber im Blick, schaut durch ihn durch und integriert ihn, verbindet ihn mit dem dahinterliegenden Motiv zu einem dichten visuellen Erlebnis."

Eröffnet wird hingegen eine Schau der poolbar-Grafik von 1994 bis heute. Grafik ist immer ein wichtiger und thementragender Bestandteil des Festivals und so wird jedes Jahr mit Köpfchen eine neue Strategie entworfen. Jetzt wird das poolbar-Festival 18 - volljährig sozusagen - da kann man schon mal einen Rückblick wagen.

Ein letzter Hinweis sei uns gestattet: Auch der Designwettbewerb hat Früchte getragen. Die auf Biobaumwolle gedruckten Entwürfe gibt es heute auch erstmals zu sehen und soviel sei gesagt: Wir finden sie todschick.

Das volle Programm von poolbar mit pratersauna ist HIER zu finden.

1 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren
Userimagesmall
ich wär so gern dabei
Sabine Fister, 20.05. 08:22 h