Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


poolbar-Acts 2011 in den FM4-Charts ganz oben

Dass der Geschmack des poolbar-Teams mit jenen des FM4-Publikums viele Überschneidungen aufweist, ist keine Neuigkeit. Jetzt wieder einmal schwarz auf weiß in den aktuellen FM4-Charts bewiesen: sind Wolfram (7. Juli mit Hercules And Love Affair) und Santigold (11. Juli) ganz oben mit dabei und auch die Österreicher Francis International Airport (19. Juli mit OK Go) lassen aufhorchen.

Wolfram ft. Holy Ghost - Hold My Breath (Platz 1)
Der gebürtige Kärntner Wolfram Eckert (Diskokaine, Marflow) ist zur Zeit wohl Österreichs meistbeachteter musikalischer Export. Vorallem in New York liegt man diesem cleveren House-Wolf im Disco-Pelz zu Füßen. "Hold My Breath" ist ein Stück aus seinem kürzlich erschienenen Album. Mit dabei ist das New Yorker Electropop-Duo Holy Ghost: Alex Frankel und Nick Millhiser kommen aus dem Umfeld von DFA und LCD Soundsystem.

http://poolbar.at/system/asset/filename/5095/Wolfram_marfloW.jpg
Santigold Ft. Karen O - Go
(Platz 4)
Das vor drei Jahren erschienene Debütalbum der New Yorker Musikerin und Sängerin Santigold war ein Eintopf aus Pop, HipHop, Elektronik, Worldbeat und Indie-Attitude. Demnächst soll endlich der Nachfolger erscheinen, der noch etwas dünn gestreuten Gerüchten zufolge von A-Tribe-Called-Quest-Mann Q-Tip, Yeah Yeah Yeah Nick Zinner, dem Diplo-Homie Switch und Frau Santigold herself produziert worden ist. Liest sich auf dem Papier schon wieder wie eine aufsehenerregende Mischung, die Vorabsingle „Go" ist ein düsterer Synthie-Marsch mit M.I.A.-haften Chants. Zusätzliche Veredlung kommt von der immer guten Karen O.

Francis International Airport - All Your Lines End In Me (Platz 21)
Das österreichische Quintett Francis International Airport war 2010 mit „In The Woods" quasi der Durchstarter des Jahres. Das zweite, beim sehr feinen österreichischen Label Siluh Records erschienene Album der Band koppelte Indie-Sehnsucht ohne doof abgegriffenes Selbstmitleidsgetue mit überraschendem musikalischem Einfalls- und Nuancen-Reichtum. „All Your Lines End In Me" ist das Eröffnungsstück von „In The Woods", gleichsam eines der besten Stücke auf einem Album voller bester Stücke.

Auch die Crystal Fighters, Black Lips, Ogris Debris, Texta oder Art Brut sind mit in den Charts - und poolbarerprobt sowieso!
0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren