Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


ArtDesign Intervention - Möbelparasiten in Feldkirch

Aufforderung zum Dialog
ArtDesign Intervention - Möbelparasiten in Feldkirch


Kollektiv stadtpark nehmen sich mit ihrem Projekt der Privatisierung des öffentlichen Raumes an und hinterfragen diese kritisch-ironisch. Schachspielende Männer, taubenfütternde Omis, zweifelhaft schöne Straßencafés mit Plastikstühlen und Wachstuchdecken, Betonblumenkübel, überquellende Abfalleimer, meist drittklassige MusikerInnen in Passagen, fahrende HändlerInnen mit Labelfake. Der öffentliche Raum verkommt und verkitscht. Vorbei die Zeiten der MarktschreierInnen, GauklerInnen und fahrenden HändlerInnen. Niemand probt mehr die große Rede oder tritt für eigene Überzeugungen ein, wirbt auf einer Kiste stehend TierschützerInnen oder WahlkämpferInnen an. Anders das Kollektiv stadtpark. Die drei FreundInnen laden ein zum Design-Dialog der anderen Art, mit Genuss und intellektuellem Schlagabtausch. Mit ihrer Schubkarrenküche bekochen sie Gäste, bitten diese erst gemeinsam an den gedecktem Tisch und dann zum Dialog. Der öffentliche Raum soll wieder bewusst genutzt, bespielt und mitgestaltet werden. Damit greifen sie das Motto des diesjährigen poolbar-Festivals auf: Mündige Menschen unterschiedlichster Couleur und intellektueller Herkunft kommunizieren miteinander, neugierig, kritisch, lebensfroh, unkonventionell. Das modulare Design auf Rädern ist dabei ein innovativer Ansatz. Möbelparasiten nennen sich die fahrbaren Skulpturen.

Zu erleben sind sie an drei Tagen:
Freitag, 13. August ab 17 Uhr an öffentlichen Plätzen in Feldkirch und ab ca. 20 bis 22 Uhr auf dem poolbar-Festival, ebenso Samstag und Sonntag je 11 - 22 Uhr zwischen Markt und poolbar-Festivalgelände. Im Im Sommer wird es weitere Termine von Bregenz bis ins Fürstentum Liechtenstein geben und und vom 4. bis 6. November kochen und diskutieren die drei mit den Gästen der ArtDesign Feldkirch.

50 Buttons mit Botschaften dienen als Gesprächsgrundlage:

Öffentlicher Raum darf kein Brachland sein.

Öffentlicher Raum hat zu viele Zäune.

Öffentlicher Raum ist wie Zoo - nur zum Anschauen.

Öffentlicher Raum braucht Leben.

Öffentlicher Raum braucht Initiative.

Öffentlicher Raum ist feig.

Öffentlicher Raum ist prüde.

Öffentlicher Raum nährt soziales Leben.

Öffentlicher Raum braucht Individuen.

Öffentlicher Raum muss wachsen.

Öffentlicher Raum ist kein Vorgarten.

Öffentlicher Raum braucht Bildung.

Öffentlicher Raum braucht Nahrung.

Öffentlicher Raum braucht Verantwortung.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren