Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Gürtelnightwalk, Ausgabe XIV

Von: Jonas Vogt
Erschienen auf tba.cc

Lang, lang ist's her: 1998 fand der erste Gürtelnightwalk statt. Mit der diesjährigen 14. Ausgabe und einem ausgezeichneten heimischen Line-up beweist die Ausgehmeile erneut ihren betonierten Charme.

Das Gebiet um die Stadtbahnbögen war vor mehr als zehn Jahren noch ein relativ tristes Rotlichtgebiet, und die Lokalmeile zwischen Thaliastraße und Ottakringerstraße gerade erst im Entstehen. Seitdem hat sich viel getan. „Der Gürtel" ist von den Wiener akzeptiert und wird als selbstverständlicher Teil des Nachtlebens angesehen. Im Prinzip ist dort auch zwischen Indierock und elektronischer DJ-Kultur für jeden etwas dabei: Das Chelsea als der Platzhirsch der Indie- und 80er-Partys gleichermaßen; das B72 als Ort der jungen Bands und des jungen Publikums; das Rhiz für den Freund anspruchsvoller und versponnener Elektronik. Dazu kamen in den letzten Jahren das Werk, The Loft, der Ragnarhof und etliche andere Locations. Und wenn alles Mist ist oder es wieder ein Bier zuviel geworden ist, versackt man einfach im Cafe Concerto oder Carina.
Der Gürtel ist letztlich wie ein alter Schulfreund: Nicht jeder Abend mit ihm mag aufregend oder neu sein, und manchmal denkt man, man habe nichts mehr gemeinsam. Trotzdem trifft man sich immer wieder. Und das wird auch so bleiben.
Hier - etwas ausführlicher, aber trotzdem nur auszugweise- das Programm des XIV. Gürtelnightwalks.


HAUPTBÜCHEREI
Ab 18 Uhr spielen Aber das Leben lebt und Tanz, Baby!. Aber das Leben lebt pendeln seit 1996 zwischen Todescountry und lupenreinem Pop und liefern souveräne Songkunst zwischen „weird Americana" und kosmisch europäischer Musik. Das Wiener Duo Tanz, Baby! Hingegen macht etwas, wovor die heimische Musik mitunter zurückschreckt: Spaß! Ungehemmt streifen TANZ, BABY! beim Schlager und der NDW an und bringen ihren Pop mit dem nötigen Glamour zum Glänzen.

Hauptbücherei
Urban-Loritz-Platz 2, 1070 Wien
aberdaslebenlebt.com
tanzbaby.com

CHELSEA
Ab 20 Uhr spielen auf der Open-Air-Bühne Bensh und Black Shampoo, im Club spielen DJ Elk und DJ Sheepy. An seinem Debütalbum „Clues" hat der Innsbrucker Musiker und Produzent BENSH sieben Jahre gearbeitet. In der Zeit hat er nicht nur mehrere perfekte Indie-Noise-Pop-Songs gefunden und geformt, sondern auch kongeniale Partner, um diese mit Nachdruck live auf die Bühnen zu zaubern.
Black Shampoo wurden im Im November 2008 wurden gegründet. Ein Trio, das altvordere Musikverrückte nicht selten an die CRAMPS und andere Garagen-Wüstlinge gemahnt. Wobei, wir dürfen hier auch an Wüstenrock im Sinne von Queens Of The Stone Age denken.

Chelsea
U-Bahn-Bögen 29-32, 1080 Wien
chelsea.co.at
benshmusic.com
blackshampoomusic.com

RHIZ
Auf der Open-Air-Bühne spielen ab 20 Uhr erst Fugu And The Cosmic Mumu, danach Marilies Jagsch & Band. Im Rhiz legt der großartige Phillip L'Heritier auf, unterbrochen von Hermann Schnur&Band. Fugu And The Cosmic Mumu sind eine Supergroup, deren Sound sich genauso wie ihr Bandname nicht kategorisieren lässt. Einfach anhören. Die im Innviertel geborene Musikerin Marilies Jagsch legt dem großen Publikums- und Medienerfolg ihres Debütalbums „Obituary For A Lost Mind" mit „From Ice To Water To Nothing" nach. Mit Band, mit der sie seither auch ihre Liveauftritte bestreitet, brach sie noch radikaler mit allfälligen klassischen Singer/Songwriter-Versatzstücken.

Rhiz
U-Bahn-Bogen 37, 1080 Wien
rhiz.org

myspace.com/marilies
bernhardschnur.net

B72

Ab 20 Uhr auf der Open-Air-Bühne: zuerst Effi und dann Kommando Elefant. Im B72 DJ Alfi. Langsam dringt ohnehin selbst in wienzentrischte Wahrnehmungen die Tatsache vor, dass es etwa in Graz einen Haufen großartige Musik gibt. Wie die von Effi, eines Singer/Songwriters, der - ganz am dem Puls der Zeit - akustische und elektronische Instrumente für die Umsetzung seiner Musik verwendet.
Kommando Elefant bemühen sich seit Herbst 2007 in Wien um eine Popmusik, die das Versprechen von Spaß unmittelbar einlöst. Dabei fühlen sich Kommando Elefant, die ein gekonntes, ebenso amüsantes, wie kluges Spiel mit Worten und Sounds treiben, im Uneindeutigen pudelwohl.

B72
U-Bahn Bögen 72-73, 1080 Wien
b72.at
myspace.com/effimusic
kommandoelefant.com

Das vollständige Programm aller Locations ist unter guertelnightwalk.at zu finden.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren