Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Science Days: Biotechnologie - Ars Electronica

SA 14./SO 15.1.2012, 10:00-18:00

Wer schon mal im Ars Electronica Center waren, wird es bemerkt haben: In den verschiedenen Ausstellungsbereichen gibt es unglaublich viele Möglichkeiten zum Ausprobieren und Experimentieren. Und so viele Themen, wo es interessant wäre, genauer nachzufragen und hinzusehen. Ab Jänner 2012 werden einmal pro Monat Kinder wie Erwachsene bei den neuen „Science Days" eingeladen, sich mit einem bestimmten Themenbereich ausführlicher zu beschäftigen.

Die ersten Science Days spielen sich im BioLab ab. Vom Klonen einer Pflanze bis zur Isolierung der eigenen DNA aus der Mundschleimhaut reichen die Experimente – InfotrainerInnen diskutieren darüber hinaus gerne persönliche Fragen zur Biotechnologie.

Workshops:

DNA-Mix
SA 14. und SO 15.1.2012, jeweils um 11:00 - 13:00
Wo befindet sich unsere DNA? Wie können wir sie sichtbar machen und analysieren? Welche unterschiedlichen Möglichkeiten der Analyse und Darstellung gibt es? Die BesucherInnen erfahren in diesem Workshop Interessantes über die Struktur und Funktion des DNA-Moleküls, welche Methoden zur Analyse entwickelt wurden und wo diese eingesetzt werden. Sie isolieren ihre eigene DNA aus der Mundschleimhaut und können diese anschließend mit nach Hause nehmen. Daneben schlüpfen sie kurz in die Rolle von KriminalistInnen und lernen praktisch jene Visualisierungsmethode für die Personenidentifizierung kennen, bei der DNA-Proben am Agarosegel verglichen werden. Anmeldung unter 0732.7272.51, center@aec.at oder direkt am Infodesk im Ars Electronica Center erforderlich!

DNA-Proof
SA 14.1.2012, 14:30 - 17:00
Jeder Mensch besitzt seinen eigenen unverkennbaren genetischen Fingerabdruck, der auf der individuellen DNA-Sequenz basiert. Wie ist die DNA-Sequenz aufgebaut und welche Aufgabe hat die DNA? Wie funktioniert die Analyse und wie können Menschen auf Grund ihrer DNA genau identifiziert werden? Unsere BesucherInnen isolieren ihre DNA aus Mundschleimhautzellen und vervielfältigen einen Bereich der DNA mittels Polymerasekettenreaktion, der bei einzelnen Menschen unterschiedlich sein kann. Die Unterschiede werden mittels DNA-Gelelektrophorese sichtbar gemacht. Dabei erfahren sie Interessantes über die Methoden und Vorgänge bei der DNA-Analyse, ihre unterschiedlichen Anwendungsfelder und warum der Einsatz von DNA-Analysen auch kritisch betrachtet werden kann. Anmeldung unter 0732.7272.51, center@aec.at oder direkt am Infodesk im Ars Electronica Center erforderlich!

Copy Plant
SO 15.1.2012, 14:30 - 17:00
Im Copy Plant-Workshop werden unsere BesucherInnen selbst aktiv und durchlaufen alle Schritte des Kopierens von Pflanzen unter Laborbedingungen, vom Sterilisieren des Pflanzenmaterials über das Ausstechen von Blattringen, das Auftragen der Blattringe auf Agarosegelplatten bis hin zum Sezieren von Pflanzensetzlingen. Sie lernen das sterile Arbeiten kennen, erfahren mehr über Zellkulturen und die Vorgänge ungeschlechtlicher Vermehrung bei Pflanzen. Daneben werfen wir einen Blick auf Entwicklungen und kritische Aspekte der grünen Gentechnik. Anmeldung unter 0732.7272.51, center@aec.at oder direkt am Infodesk im Ars Electronica Center erforderlich!
Fotos

Kurzexperimente:

DNA Take-Away
SA und SO ganztags im Foyer
In diesem Versuch können BesucherInnen mit einfachen Hausmitteln DNA aus ihren Mundschleimhautzellen sichtbar machen - ganz ohne Elektronenmikroskop und aufwendige biotechnologische Verfahren.

DAPI-Färbung
SA und SO ganztags im BioLab
Zellen einmal ganz anders sehen. Durch den speziellen Farbstoff "DAPI" können unter UV-Licht die Zellkerne von z.B. Mundschleimhautzellen zum Leuchten gebracht werden.

Raster-Elektronen-Mikroskop (REM)
SA und SO ganztags im BioLab
Rasterelektronenmikroskopie ermöglicht Einsichten deutlich jenseits der Wahrnehmung von Lichtmikroskopen. Während der Science Days gibt es exklusive LIVE-Vorführungen des REMs den ganzen Tag. Dabei wird auch unser gemeinsames Forschungsprojekt mit der Blutzentrale Linz vorgestellt.

Mehr Infos zum BioLab

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren