Poolbar Blog

2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


poolbar mit pratersauna 2012

poolbar mit pratersauna mit A-Trak, Fiva und Pratersaurus

Bereits zum dritten Mal findet in Österreichs derzeit abgesagtestem und hippstem Club das mehrtägige Festival poolbar mit pratersauna statt. Von 10 - 12. Mai 2012 werden erneut ca. 3.000 Besucher_innen erwartet, die (standesgemäß mit Pool & Bar) „Kulturelles von Nischen bis Pop" á la poolbar-Festival genießen.

Musikalische Perlen

Der Eröffnungstag wartet am „Ursula-Stressned-Floor" mit vielen auf, die in der Wiener Szene Rang und Namen haben - der Titel bezieht sich auf jenes Video, das als Antwort auf das Video zum Sommer- und Clubhit „Barbra Streisand" von Duck Sauce zum YouTube-Phänomen wurde. Unter Mitwirkung von - neben anderen - Hennes Weiß und Stefan Hieß, den beiden Pratersauna-Betreibern, sowie den Musiker_innen Flo Scheibein, Zuzee, Mel Merio, Sammy Zayed oder Patrick Pulsinger wurde mit dem Video auf humorvolle Weise von Ursula Stenzel eine deutliche Verlängerung der Wiener Sperrstunde verlangt. Alle genannten bespielen - gemeinsam mit weiteren Szenegrößen - die Floors der Pratersauna und bekräftigen ihre hedonistische Forderung nach exzessiven Partynächten internationalen Maßstabs.



Aus der illustren Runde sticht nur einer hervor - der aber massiv: A-Trak, einer der beiden Protagonisten von Duck Sauce, Star-Producer, mehrfacher (und jüngster) DMC-World-Champion und Kanye-West-DJ, gibt sich persönlich die Ehre und reist aus Canada an, um die Tanzschuhsohlen der Wiener brennen zu lassen.

Die Headliner des Freitags sind die Schweizer Round Table Knights sowie Drums of Death aus Schottland - ein ziemlich technoider Abend also.
Der Samstag beginnt zunächst mit einem entspannten DJ-Set mit FM4s very own John Megill: sunny side up am pool der Pratersauna. Den Übergang zum Abendprogramm gestalten Mieze Medusa und Markus Köhle & Kollegen mit einem Mini-Poetry-Slam auf der Red Bull Brandwagen Bühne.
Die Nacht gehört dann wieder zahlreichen DJs und den beeindruckenden Mr. Dero & Klumzy Tung - vor allem aber den Headlinern Fiva und das Phantom Orchester - hinter der charmant Hip-Hoppenden Fiva bilden zwei Drittel der Sportfreunde Stiller das „Orchester".

Film, Mode, Grafik, Visuals und Architektur

„poolbar-Festival" bedeutet aber nicht nur Live- und Clubmusik von international renommierten Künstler_innen, sondern auch Film (z.B. live vertonte Stummfilme zur Wiener Bäderkultur im vergangenen Jahrhundert in Kooperation mit dem Filmarchiv Austria), Poetry Slam, eine T-Shirt- und Taschen-Kollektion, außergewöhnliche Grafik, Licherloh-Visuals und - heuer erstmals - ein Siegerprojekt des poolbar Architektur-Wettbewerbs, der heuer in Kooperation mit Holzbau Austria auch für poolbar mit pratersauna ausgeschrieben wurde. Den Siegerscheck darf am 10. Mai Lisa Höck, Studentin an der Angewandten, von der Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien, Brigitte Jank, übernehmen. Ihr Projekt „Pratersaurus" konnte sich gegen 67 andere Projekte durchsetzen und wird derzeit von Lehrlingen von Wiener Unternehmen realisiert. Als Bar, DJ-Bühne und raumgreifende Skulptur wird Pratersaurus auch nach Ende von poolbar mit pratersauna der Hingucker im In-Club bleiben.

http://poolbar.at/system/asset/filename/8847/poolbar_Architektur_Wien_2012_Pratersurus_60X8_Render_Day.png
0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren