Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Nneka, Theophilus London, Zombie Nation + WhoMadeWho

Marilyn Manson, Yann Tiersen, Regina Spektor, Tindersticks, Gogol Bordello, The Whitest Boy Alive, Enter Shikari, Destroyer, Yellowcard , DJ Hell und Cro wurden ja bereits als Headliner publik gemacht - als weitere Acts können an dieser Stelle auch Nneka, Theophilus London, Zombie Nation und WhoMadeWho bestätigt werden.

Donnerstag, 12. Juli 2012: Theophilus London - Ein junger New Yorker der London heißt - Theophilus London. Der Rapper begeistert mit einem Mix aus Elektro, New Wave, Indie und Funk. Dabei steht eines klar im Vordergrund: Spaß! So sorgt der "Hipster-Rapper" nicht nur mit seiner Musik für Aufsehen, sondern auch mit seinem Modegeschmack: Statt mit XXL-Trikots im HipHop-Style präsentiert sich Theophilus London gerne mit knallengen Hosen und ausgefallenen Kopfbedeckungen. Also nicht nur was für die Ohren, sondern auch etwas fürs Auge.

Samstag, 21. Juli 2012: Nneka - Jeder hat sein eigenes existenzielles Dilemma, aber die meisten Menschen geben sich damit zufrieden, aufzuwachen, zur Arbeit zu gehen, ein paar Bier zu trinken, am Abend Videospiele zu spielen und die Welt an sich vorbeiziehen zu lassen. Nicht Nneka. „Ich bin der Typ Mensch, der Dinge immer infrage stellen muss. Das hat viel damit zu tun, wie ich erzogen wurde und mit meinem Umfeld." Das kommt auch in Nnekas Musik klar zum Vorschein. Darin verbindet sie auch unzählige musikalische Stile: Reggae, HipHop, modernen R&B und Vintage Soul, Afrobeat und sogar Elemente aus Flamenco und Sahara Desert Blues. Nnekas Songs mögen mit persönlichen Erfahrungen und hausgemachten Ansichten beginnen, aber ihre Musik und ihre Aussagen sind erfüllt von globaler Anziehungskraft.

http://poolbar.at/system/asset/filename/8963/nneka_pressefoto7_2011_Jens_Boldt.jpg

Freitag, 3. August 2012: Zombie Nation
- Zombie Nation nennt sich das Techno- und Electro-Projekt des Münchener DJs und Musikproduzenten Florian Senfter (alias Splank!) und ist bereits seit vielen, vielen Jahren einer der meistgebuchten Elektro-Liveacts der internationalen Clubszene. Denn im Gegensatz zu den meisten Kollegen aus dem elektronischen Bereich arrangiert Zombie Nation bei Konzerten seine Songs jedes Mal komplett neu. Kein Wunder also, dass Improvisationen mit eigens für Auftritte kreierten Samples und Sounds zu seinen Markenzeichen wurden. Den Track „Kernkraft 400" kennt übrigens fast jeder - es ist die Stimmungshymne schlechthin der Fußballfans weltweit.

Samstag, 18. August 2012: WhoMadeWho - WhoMadeWho verdanken ihre Bekanntheit in Skandinavien der Veröffentlichung einer EP mit Cover-Versionen von Elektro-House-Titeln wie „Flat Beat" oder Benny Benassis „Satisfaction". Steigern konnten Jeppe Kjellberg, Tomas Hoffding und Tomas Barfod diese Bekanntheit auch über den hohen Norden hinaus, als 2005 das unbetitelte Debütalbum des Trios erschien. Inzwischen ist man bei Album fünf angelangt und hat das Geheimtipp-Etikett am Weg verloren: Den Dänen eilt längst ein exzellenter Ruf auf der Bühne voraus, denn live und im Bandformat entfaltet ihr an sich schlichter handgemachter Discosound ungeahnte Qualitäten. 2011 legten sie als Headliner des Freakwave-Festivals eine unfassbare Live-Show auf der Werkstattbühne des Bregenzer Festspielhauses hin - die Wände beben dort noch immer, einige Münder stehen wohl jetzt noch offen, und so manches Tanzbein zuckt sicher immer noch. Viele grinsen noch glücklich.

http://poolbar.at/system/asset/filename/8930/whomadewho.jpg

Reminder: Marilyn Manson in der Messehalle Dornbirn

Als bekannt wurde, dass Schockrocker Marilyn Manson im Juli das poolbar-Festival beehren wird, war das Konzert schon ausverkauft, bevor alle Vorverkaufsstellen überhaupt mit den Tickets beliefert werden konnten. Ein Zusatztermin im Hallenbad war laut Management nicht möglich, aber es ist dennoch gelungen dem großen Andrang gerecht zu werden: das Konzert wurde verlegt. Erstmals in der Geschichte des poolbar-Festivals wird ein Act in der großen Messehalle Dornbirn auftreten. Allen Interessierten wird trotz erhöhter Kapazitäten ein rascher Ticketkauf empfohlen.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren