Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


The Whitest Boy Alive (live@München)

The Whitest Boy Alive - Review

Am 5. April gastierte das neueste Unterfangen des genialen Künstlers Erlend Øye, welchen wir wohl schon von seinen anderen Projekten, wie „Kings Of Convenience“ oder „DJ-Kicks“ kennen, in der Muffathalle in München. Mit „The Whitest Boy Alive“ hat Mr. Øye, jetzt schon Kult-Status erreicht, was die geniale Live-Performance sowie das zur Gänze ausverkaufte Konzert bestens demonstrierten.


Das zweite Album „Rules“, welches auf dieser Tour präsentiert wurde (und immer noch wird) ist durchzogen von feinstem Indie-Pop, welcher durch Erlend Øyes charakteristische und besondere Stimme begleitet und ergänzt von den genialen Synthie-Einsätzen sowie dem hervorragenden Bass wird. Diese gut durchdachte Kombination mit seinen „catchy tunes“ hinterlässt einen bleibenden Eindruck beim Hörer und ein eigenartiges Verlangen die Songs immer wieder zu hören.  


Fazit: Unbedingt anschauen, im Notfall Platte kaufen!


In diesem Sinn: „...freedom is a possibility, only if you´re able to say no..."

[cs]

The Whitest Boy Alive - Golden Cage (live@Muffathalle)

 

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren