Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


poolbar reloaded: Igel vs. Shark & The Real McKenzies

In dieser Woche wird es in der poolbar_reloaded-Reihe auf Radio Proton stachelig und whiskygeschwängert – zumindest musikalisch-atmosphärisch;-): Als Vorband wird euch der Straight-Forward-Rock von Igel vs. Shark mächtig einheizen und nicht nur seine Stacheln sondern auch seine riff-festen Krallen ausfahren – der Hauptact The Real McKenzies setzt dann noch einen drauf und brettert mit mächtigem Celtic Punk in eure Gehörgänge! Mit Whisky – Sackpfeife – .... und unten drunter ohne!

The Real McKenzies

Whisky, Kilt und Schottische Sackpfeife: The Real McKenzies sind genau das, was man sich von einer schottisch-kanadischen Punkband erwartet. They call it Celtic Punk!

"I'm living up in Canada, and I'm Canadian/Scottish Canadian with opportunity/I could have been a manager of a brewery/Making beer for everyone but most of all for me/My father was a soda jerk, my mom an office clerk/But neither one of those was good enough for me/I could have moved into the hill, and ran a few stills/And made a fortune selling hooch beyond the law/Pour decisions, a punk musician just ain't as cute at 53."

Um den biografischen Hintergrund des Real McKenzies-Sängers Paul McKenzie nachzuvollziehen, muss man nur die ersten Zeilen des ganz im Punkrock-Stil offensiv vor sich her krachenden Songs „Pour Decisions" einer Lektüre unterziehen - erschienen 2005 auf ihrem Album „10,000 Shots".

Geboren in Schottland, zog McKenzies' Familie früh in die irische Haupstadt Dublin und später ins kanadische Vancouver. Dort gründete er im Jahr 1992 mit Freunden die Folk-Punkband The Real McKenzies, die sich bis heute dem Genre Celtic Punk verpflichtet fühlt, schließlich sind einige Mitglieder schottischer Herkunft. Genau deshalb ist der eingangs erwähnte historisch-familiäre Aspekt von Frontman McKenzie von Wichtigkeit, denn schließlich beziehen sich viele Texte der Band darauf. Außerdem tritt die Formation gerne im üblichen Schotten-Kilt auf, und ein Mitglied spielt den berüchtigten Great Highland Bagpie, besser bekannt als Schottische Sackpfeife. [...] Der Frontman der Real McKenzies auf die Frage nach ihrer Bedeutung von Schottland: „Meine Eltern kommen aus Schottland. Wir sind auch zwei bis drei Mal pro Jahr in Schottland und spielen dort. Und Folkmusik ist eine sehr schöne Stilrichtung. Wir wollen keine Schubladenmusik machen. Unsere Fans sind Rocker, Punks und Folker gleichermaßen, und das ist toll." (Text: Johannes Rausch)


Igel vs. Shark

Die Liebe zu Taika Waititis Film „Eagle vs. Shark" war es, welche die Dreierformation in freier Interpretation ruckzuck benannte. Ex-Rentokill-Gitarrist Lux, Frauenpower mit Julia am Bass, neuerdings Lukas statt Eva an den Drums - und zum Singen gibt's einfach mal ein Mikro für alle. Schnörkelloser Straight-Forward-Rock wird da produziert - Einflüsse wie Airbourne, AC/DC oder Rage Against The Machine versprechen rockige Riffs und gerade Beats und gefielen auch Flogging Molly, für die sie bereits beim poolbar-Festival 2010 erfolgreich das Publikum anheizten. The mission is clear: Touchdown on Planet Rock! (Text: eigen/mij)

poolbar_reloaded 2011
7. Juni 2012, 20 - 22 Uhr
Online anhören unter radioproton.at

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren