Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


poolbar und Bio

Wenn Thomas Weber, Herausgeber von The Gap und Biorama und jährlich poolbar-Festival-Dauergast aus Wien, von einer „Rosamunde-Pilcher-Gartenparty mit subkultureller Erdung" spricht, bringt er unsere Jazzfrühstücke gut auf den Punkt. Zu ergänzen wäre noch: Die Produkte beim Jazzbrunch sind meistens biologischer Herkunft. Nachdem es im Rahmen eines Festivals für mehr als 20.000 Besucher_innen nicht immer leicht ist, den Öko-Footprint möglichst klein zu halten, bemühen wir uns, zumindest punktuell Zeichen zu setzen. Der Bio-Brunch ist ein solches Zeichen. Konsequenter wäre es natürlich, ein rein veganes Frühstück anzubieten - aber auf einen herrlichen Bio-Walserstolz wollen wir dann doch nicht verzichten.


Veganes Vespern
Dennoch kommen auch Veganer_innen nicht zu kurz bei uns: Der vegane Mittagstisch ist eine Initiative des Vereins benefactum aus Liechtenstein. Er bietet regelmäßig eine gesunde, vegane Mahlzeit inkl. Getränk, kleiner Nachspeise und Kaffee aus möglichst biologischen, regionalen und fairen Produkten. Die freiwilligen finanziellen Beiträge fließen nach Abzug der Materialkosten in benefactum-Projekte.
In Zusammenarbeit mit dem veganen Mittagstisch wird beim poolbar-Festival nun ein ganz besonderes Projekt umgesetzt. Die jährlich neu per poolbar Architektur Wettbewerb ausgeschriebene Gestaltung der Räumlichkeiten wird 2012 vom Berliner Büro reset. verantwortet. Elementares Gestaltungselement sind (im Bregenzerwald) industriell gefertigte Schalungstafeln. Aus diesen Tafeln wird entlang des Zugangsweges, über den fast alle poolbar-Festival-Besucher_innen das Gelände/Gebäude betreten, ein Hochbeet gestaltet:

http://poolbar.at/system/asset/filename/8845/Aussen1.jpg
Betreut vom veganen Mittagstisch werden in diesem Hochbeet während des Sommers einheimische Kräuter- und Gemüsearten kultiviert - die „erdigste Form von Kultur". Kräuter und Gemüse werden - gemeinsam mit anderen regionalen Produkten - zu schmackhaften Gerichten verkocht.

Fixtermine:

  • SO 15 07 Film: Taste The Waste
  • FR 27 07 Diskussion: Wie fair ist Bio?
  • DI 14 08 polymorphe Liechtensteiniade

Der poolbar-Anteil des Erlöses aus den Spenden fließt zu 100% in den „Heiße-Luft"-Fonds für die Verbesserung der Infrastruktur des Alten Hallenbades.
benefactum.li/mittagstisch


Bio-Bier!

Und nochmals so etwas nicht ganz Konsequentes - und das ausgerechnet beim bierernsten Thema Gerstensaft: Die neue Partnerschaft mit Ottakringer bedeutete gleichzeitig das Ende der Ära Fohrenburger beim poolbar-Festival (An dieser Stelle möchten wir uns bei unserem langjährigen Partner für die perfekte Zusammenarbeit nochmals sehr herzlich bedanken!).
„Wie können die poolbar-Typen von Bio faseln, aber von der regionalen Anbieterin zur fernen Bundeshauptstädterin wechseln?", könnte man - nicht ganz zu Unrecht - fragen. Erstens: Ottakringer erfrischt wirklich, es ist einfach ein verdammt gutes Bier. Und: Wir können dadurch endlich auch Bio-Bier anbieten.
Außerdem arbeiten wir im Rahmen von poolbar mit pratersauna in Wien schon länger mit der Ottakringer Brauerei zusammen - und wer eine Bier-Ape sein eigen nennt, kann nur ein guter Mensch sein.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren