Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Bunny Lake: Last Concert

Acht Jahre lang haben Bunny Lake aus der Wiener Musikszene heraus die Österreichische und internationale Musikszene bereichert. Jetzt sagen sie "Adieu!" und verabschieden sich mit einem fulminanten Konzert im Wiener WUK. "The Last Days of Disco" ist der Titel des Abends, bei dem am 22. Dezember ab 20.00 Uhr zwar auch das eine oder andere Tränchen vergossen, aber vor allem kräftig gefeiert werden wird.

Nach der Veröffentlichung ihres vierten Albums „The Sound Of Sehnsucht" haben Suzy On The Rocks, Christian Fuchs und ihre musikalischen Mitstreiter_innen heuer die Bandtrennung bekannt gegeben. Das Finale wird in Bunny Lake Tradition als rauschendes Fest begangen, bei dem auch langjährige Mitstreiter_innen wie Electro-Ikone Christopher Just, der Grazer Soundtüftler Dr. Nachtstrom, der Visualist Leonard Wegscheider und GD Luxxe alias Gerhard Potuznik als DJs mit dabei sein werden.

BUNNY LAKE 2004 - 2012

Es ist nicht wenig, was Suzy On The Rocks, Christian Fuchs und ihre zahlreichen künstlerischen Mitstreiter_innen seit 2004 erlebt haben. Die Wiener Electroszene der Nullerjahre mitbegründet. In New York, Berlin und Moskau, in Tallin, Amsterdam, Prag oder Budapest, in Weitersfelden, Trimmelkam und Timelkam auf der Bühne gestanden. In Mexico City vor weißhaarigen Männern und Ghetto-Kindern gleichermaßen gerockt wie am Wiener Donauinselfest vor Zigtausenden. Nach Konzerten in den Morgenstunden den Weg ins Hotel nicht mehr gefunden. Videos in Londoner Außenbezirken, Berliner U-Bahn-Passagen und in der burgenländischen Natur gedreht. Einen Track auf Chinesisch aufgenommen. Aus einem Amadeus Award Champagner getrunken. Euphorie. Katerstimmungen. Jede Menge Energie. Es war eine gute Zeit.

http://www.weekender.at/media/img/1200307755_bunnylake.jpg
Und dann all die Kollaborationen. Zum einen die nahezu unterbrochene Studioaktivität mit befreundeten Produzenten wie Bernd Heinrauch, Christopher Just oder Gerhard Potuznik. Dazu Remixe von Dancefloor-Gött_innen wie Shinichi Osawa, Ilsa Gold, Jerry Bouthier, Designer Drugs, Aston Shuffle oder Superpitcher. Und unlängst, als Krönung, die Zusammenarbeit mit dem Produzentenguru Gareth Jones für das aktuelle Album „The Sound Of Sehnsucht".

AFTERPARTY w/:

DR. NACHTSTROM
GERHARD POTUZNIK A.K.A. GD LUXXE
CHRISTOPHER JUST
LEITSTRAHL
JAKOB BOUCHAL A.K.A. DISCO DEMONS
LEONARD WEGSCHEIDER

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren