Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Das Landjäger Magazin braucht eure Hilfe

Seit mehreren Monaten feilen sie an ihrem neusten Produkt, den Landjäger Magazin-Jasskarten. Nun ist es soweit, alles ist fertig, fast alles...

Was sind die Landjäger-Jasskarten:
4 IllustratorInnen (Florian Bayer, Fabienne Feltus, Kathi Ralser und Marco Wagner) haben sich jeweils eine Farbe ausgesucht und diese komplett neu interpretiert, wunderbar sind sie geworden. Die Jasskarten werden qualitativ hochwertig produziert, es soll ja das klassische Jassfeeling sein, logisch. Da Qualität Geld kostet und da das Landjäger-Konto – so wie fast immer – recht leer ist, kann die Finanzierung leider nicht selber gestemmt werden. Daher hat sich der Landjäger-Vorstand gedacht, sie probieren es mal mit einer anderen Finanzierungsform.
=> Crowdfunding: im Grunde die ehrlichste Finanzierung überhaupt...

  • weli
Crowdfunding ganz kurz erklärt.
Man stellt sein Projekt auf eine Plattform, bereitet es auf und versucht dem Crowd das Projekt schmackhaft zu machen. Es wird eine Zielsumme definiert, bei diesem Projekt sind das 8.000 Euro – ca. 6.000 Euro für die Produktion der Jasskarten (+ Spielanleitung), der Rest soll die Kosten vom Videodreh und Ähnlichem abdecken. Mit diesen 8.000 Euro werden 1500 Sets produziert.
Das tolle oder auch traurige am Crowdfunding, es zählt das ALLES ODER NICHTS PRINZIP, d.h. wenn die 8.000 Euro nicht erreicht werden, bekommt jede/r SpenderIn sein Geld zurück überwiesen.

Damit das Projekt auch VIRAL funktioniert hat sich Landjäger mit den SPORONEGGAR ZIPFLKLATSCHAR zusammen getan und gemeinsam ein Musikvideo produziert, das sich ganz dem Jassen widmet, auch ein Leckerbissen...



Und hier kann man das Projekt unterstützen: startnext.de/lj-jasskarten
0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren