Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Poetry Slam: die Teilnehmenden

Der allseits beliebte und mittlerweile traditionelle Poetry Slam darf beim poolbar-Festival auf keinen Fall fehlen. Auch diesen Sommer stellen sich zahlreiche Sprachkünstler_innen aus dem Dreiländereck dem gnadenlosen Urteil des Publikums. Dichter_innenwettstreit mit Herz und Hirn, Buchstabenakrobatik, kreatives Wettlesen, Gedankenzirkus mit Wortwitz – es ist, was es ist. Ein Poetry Slam lebt von Aufmerksamkeit, Euphorie und viel guter Laune. Innerhalb eines vorgeschriebenen Zeitlimits müssen die Teilnehmer_innen das Publikum mit ihren selbst gebastelten Texten überzeugen. Durch Applaus wird entschieden, welche Kandidat_innen ins große Finale einziehen. Poetry Slam ist Wortwitz von ernst bis superlustig, von bitterböse bis kunterbunt, charmant gewürzt mit einer Prise Performance und Selbstdarstellung. Und das funktioniert: Die Literatursportveranstaltung fesselt von Anfang bis Ende und lässt garantiert kein Auge trocken. Im Mittelpunkt des Abends steht ganz klar die heiße Liebe zur Sprache. In diesem Sinne: Bühne und Mikro frei – lasst die Wortspiele beginnen! (Stefan G. Meier)

Und zwar am Sonntag, den 21. Juli um 20.30 Uhr in der Halle!


Und hier die Liste der Teilnehmer_innen:

  • Theresa Hahl (Vorjahressiegerin)
  • Daniel Wagner (Vor-Vorjahressieger)
  • MYLF (Mieze Medusa und Yasmin Hafedh)
  • Markus Koschuh (Tiroler Kabarettkanone und zweifacher Ö-Slam-Sieger)
  • Martin Fritz (poolbar Slam Urgestein)
  • Concerto Cristall (Wiener Newcomer)
  • Bo Wimmer (sympathischster Marburger Vielslammer mit Huhn)
0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren