Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Bregenzer TANZfrühling 2014

Der Bregenzer Frühling bringt von Ende März bis Ende Mai an sieben Abenden hochkarätige Ensembles wie Hofesh Shechter zum Tanzen. Vorarlbergs zeitgenössische Tanzfestspiele nennen sich Tanzfestival und werden vom Bregenzer Kunstverein im Rahmen des Bregenzer Frühlings veranstaltet.

 

Mit Bewegungskunst auf höchstem Niveau hat sich der Bregenzer Frühling weit über die Landesgrenzen hinaus international etabliert und ist in dieser Form und Qualität einzigartig im Bodenseeraum. Intention des Bregenzer Frühlings ist es, jedes Jahr international bekannte Ensembles ins Festspielhaus einzuladen und die Tanzkunst für ein breites Publikum in der Bodenseeregion über die Grenzen hinweg erlebbar zu machen. Kreativität und Weitsicht der vergangenen Saisonen haben sich gelohnt: Hochkarätige internationale Kompanien bestimmen das Programm.
 
Ziegelsteine werden scheinbar nebenbei in die Luft oder zueinander geworfen. Im Zuschauerraum ertönt ein erschrecktes Ein- und Aufatmen, denn es werden Grenzen ausgelotet, wenn hochkarätige Kompagnien Ur- und Erstaufführungen zeitgenössischen Tanzes zum Besten geben.
 
 
Mit "Pension Europa" unter der Regie von Martin Gruber rechnet das aktionstheater ensemble, verkörpert durch einen Putztrupp, nach einer durchtanzten Nacht mit der Gesellschaft und deren wahre Verhältnisse ab. Tänzer und Starchoreograf Akram Khan zeigt in der Soloperformance "Desh" sein bislang persönlichstes Stück. Und kraftvolle Livemusik und hochenergetischen Tanz bündelt der gebürtige Israeli und Shootingstar der Londoner Tanzszene Hofesh Shechter in "Political Mother" zu einem Ganzkörpererlebnis.
Im Werk Sidi Larbi Cherkaouis spielen Duette eine wichtige Rolle. "4D" ist eine Folge von vier seiner besten Duette, die im März 2013 entstanden sind. Es ist die Vollkommenheit, die das Nederlands Dans Theater 2 ausstrahlt und dieses so unverwechselbar macht. Seine Perfektion ist nicht gekünstelt, sondern vermittelt eine natürliche Anmut. Eine wahre Schockwelle löste die Choreografie "What the Body Does Not Remember" aus, als diese 1987 zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert wurde: Extreme Schnelligkeit, äußerste Präzision und atemberaubende Spannung dominieren Wim Vandekeybus' Debütwerk.
 
Präsentiert werden die künstlerisch neuesten Produktionen der fünf Kompanien und des aktionstheater ensemble als exklusive Uraufführungen und österreichische Erstaufführungen unter der künstlerischen Leitung von Wolfgang Fetz.
 

 

PROGRAMM TANZFESTIVAL 2014

Freitag, 21. März 2014: Akram Khan Company / DESH

Samstag, 29. März 2014: Hofesh Shechter Company / Political Mother

Samstag, 26. April 2014: Eastman | Sidi Larbi Cherkaoui / 4D (Österreichpremiere)

Samstag, 3. Mai 2014: Nederlands Dans Theater 2 / Sara | Shutters Shut | Cacti | N.N. (Österreichpremiere)

Freitag, 16. und Samstag, 17. Mai 2014: aktionstheater ensemble / Pension Europa (Uraufführung)

Freitag, 23. Mai 2014: Ultima Vez | Wim Vandekeybus / What the Body Does Not Remember

 

Bregenzer Frühling - Tanzfestival 2014

21., 29.03. / 26.04. / 03., 16., 17., 23.05.2014

Festspielhaus Bregenz, Platz der Wiener Symphoniker 1, 6900 Bregenz

www.bregenzerfruehling.at

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren