Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Und Keziah Jones klatschte doch

"Darby And Joan" wollte Keziah Jones nicht as Vorband haben, so wie er überhaupt keine Band vor sich spielen haben wollte. Nicht einmal einen DJ. Somit ins kalte Wasser geworfen wurde das zahlreich erschienene Publikum pünktlich nach Timetable von Olufemi Sanyaolu alias Keziah Jones von 0 auf 100 gebracht. Und gleich weiter mit den Zahlen, denn von 16 bis 80 war im Publikum sicher jede Altersschicht vertreten und alle waren gleichsam begeistert von den Blufunk und nicht ganz so blufunkmäßigen Klängen des Nigerianers, die eineinhalb Stunden die Halle zum Dancefloor machten.

Keziah Jones

"Darby And Joan" gab's nun eben hinterher im Pool und das nicht bei minderer Begeisterung. Sogar Keziah Jones war gekommen, nickte mit dem Kopf im Takt und zollte Beifall. Sichtlich routiniert auf der Bühne und motiviert wie immer gaben die Vorarlberger rund um Sänger Johannes Lampert für Fans und Neugierige ihr Bestes. Nächstes Mal vielleicht doch, Mr. Jones?

Darby And Joan (Keziah Jones watching) von Ihnen.

Fotos: Mirjam Bromundt

 

1 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren
Userimagesmall
gutes konzert von keziah jones, aber auf eineinhalb stunden kam er bei allem guten willen nicht! wenn`s mit zugabe `ne stunde war ist das schon grosszügig betrachtet. von 100 auf 0- da fühlt man sich leider etwas veräppelt. ein hinweis auf das nachträgliche konzert von *darby and joan" wäre gut gewesen. so sind wir unwissend und gefühlsmässig etwas verschaukelt wieder eineinhalb stunden heim gefahren...
silcy, 06.07. 07:01 h