Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Holz-Architektur verbindet alles

http://poolbar.at/system/asset/filename/21522/Architektur_Holz_Robert_Zanona.jpg

Die poolbar-Architektur zeigt sich dieses Jahr von ihrer besten Seite – als Verbindungsglied des Festivals. Von 10. Juli bis 15. August könnt ihr die raumgestalterischen Interventionen und Installationen neben den großartigen Bands bestaunen und benutzten. Juhu wir freuen uns drauf!

Die diesjährige poolbar-Architektur wurde nicht mehr in isolierten Teams ersonnen und via Upload serviert, sondern mehr als 60 Leute ließen eine Woche lang in Dornbirn beim poolbar//generator die Köpfe rauchen, debattierten über das Generalthema „Parallelwelten“ und vor allem: VisualistInnen, IllustratorInnen, MusikerInnen, GrafikerInnen, ArchitektInnen und KünstlerInnen zogen an einem Strang und betrachteten das poolbar//festival als Gesamtes. Völlig neue Ansätze entstanden, die poolbar-Architektur wurde zum Verbindungsglied für alle Gestaltungsworkshops.

http://poolbar.at/system/asset/filename/21577/poolbar_Architektur_2015_rendering.png

 „gewinnen mit holz“

Diese Devise haben wir uns heuer einmal mehr zu Herzen genommen; In Kooperation mit der vorarlberger holzbau_kunst wurde beim poolbar//generator ein Konzept entwickelt, das ganz im Sinne des grafischen Leitmotivs von Meta & Fose die Metamorphose von Orthogonal (außen) zu weich und fließend (innen) vollzieht. Gemeinsam schufen die Workshopteilnehmenden, allen voran Robert Zanona und Michael Amann, mit Vorarlberger Holz eine begeisternde, innovative Gestaltung und überraschende Raumerlebnisse – verbunden mit dem Wissen, nachhaltig Gutes für Natur und Klima getan zu haben. Mit jedem „Willkommen!“ aus dem Kassahaus, mit jedem „Zum Wohl!“ aus der Terrassenbar, mit jedem Ton aus der Brutkastenbühne schwingt ab heuer etwas vom Charme des Holzes mit. In Summe entsteht ein Abenteuerpark guter Gestaltung. Die Thematik der Parallelwelt aber zieht sich durch das Zusammenführen der poolbar-Architektur mit Visuals, Grafik und Street Art wie ein roter Faden durch das Festival, durch die Räumlichkeiten.

Die Holzkonstruktion nimmt Form an

Erscheinungsbild 2015

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren