Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


„Aufbruch“ in eine neue Runde

http://poolbar.at/system/asset/filename/23447/VN_Artikel_Generator_IMG_6999_2.jpg

„Das Konzept des Projekts hat sich sehr gut bewährt.“

Feldkirch – VN-tag – Der Poolbar-Generator geht unter dem Motto „Aufbruch“ in eine neue Runde. Als reine Workshopreihe ging das Poolbar-Festival im Jahr 1994 zum ersten Mal über die Bühne. Mit dem Projekt „Poolbar-Generator“ kehren die Poolbar-Macher wieder zu ihren Ursprüngen zurück.

Ziel der bereits dritten Auflage der Workshopreihe ist es, dass junge Talente sich gegenseitig inspirieren, voneinander lernen und schließlich – aufbauend auf Idee und Konzeptentwicklung – eine Gestaltung für das Poolbar-Festival 2016 zu erarbeiten. Diese umfasst auch in diesem Jahr die Bereiche Architektur, Lichtdesign, Produktdesign, Street Art, Visuals, Grafikdesign und Kunst.

In Zusammenarbeit vor allem mit Dornbirner und Feldkircher Kulturschaffenden, externen Fachleuten und Vorarlberger Institutionen sorgt ein professionelles Umfeld für eine bestmögliche Unterstützung. „Das Konzept hat sich sehr gut bewährt. Der Poolbar-Generator 2015 hat uns eines der besten Festivals beschwert. Trotzdem versuchen wir, das Projekt ständig weiterzuentwickeln“, betont einer der Poolbar-Geschäftsführer Herwig Bauer.

Kostenlose Teilnahme
Der Poolbar-Generator wird in diesem Jahr unter dem Titel „Aufbruch“ stehen. „Das beinhaltet einerseits die Flüchtlingsproblematik, andererseits den permanenten geistigen und gestalterischen Aufbruch, dem sich das Poolbar-Festival verpflichtet fühlt“, erklärt Bauer. Im vergangenen Jahr ist die Workshopreihe im Jazzseminar Dornbirn über die Bühne gegangen.

Beim Poolbar-Generator 2016 werden sich die Kreativschaffenden im Sportheim Ebnit einfinden. Dort erwartet die Teilnehmer eine großartige Landschaft samt Ausblick, sie haben darüber hinaus auch die Möglichkeit, dort zu übernachten. „Davon erhoffen wir uns nicht nur mehr Spaß, sondern auch mehr Intensität bei der Auseinandersetzung mit den verschiedenen Themen“, erklärt Bauer, der auf eine weitere Neuerung aufmerksam macht: „Die Teilnahme am Poolbar-Generator ist kostenlos. Die Workshopteilnehmer haben nämlich nicht nur die Möglichkeit, etwas zu lernen, sie leisten vor allem einen wertvollen Beitrag für das nächste Poolbar-Festival.“

Krönender Abschluss
Die Workshops finden vom 5. bis 16. Februar 2016 statt. Den krönenden Abschluss der Projektreihe findet am 2. September im Rahmen des Dornbirner Stadtfestes „Urbikuss“ statt. Dort präsentieren die Teilnehmer auf der Poolbar-Generator-Bühne am Marktplatz samt Open-Air-Konzert ihre Ergebnisse.

Dieser Artikel ist am 28. Dezember in den Vorarlberger Nachrichten erschienen.

 

Alle Informationen und Workshops
Hier Bewerben (Deadline 25. Jänner 2016)

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren