Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Erster Blick auf die Grafik

http://poolbar.at/system/asset/filename/23692/poolbarLogo_2016_web.jpgpoolbar-Logo 2016 (c) Michael Marte

 

 

Die Grafik rund ums poolbar-Festival wird jedes Jahr neu entwickelt. Beim poolbar-Generator wurde rund um das Motto „Aufbruch“ der Grundstein dafür gelegt, das Konzept in der Workshop-Gruppe entwickelt und erste Schritte gewagt. Abgerundet und finalisiert wird das Erscheinungsbild dann durch den Hauseigenen Grafikdesigner Michael Marte. Anbei die ersten Eindrücke zur poolbar-Grafik 2016.

„Die Grafik des poolbar-Festivals war immer schon wesentlich mehr als das Kommunizieren von Veranstaltungsterminen. Sie war immer eine eigenständige Festivalkategorie – mit eigenem Charakter, eigener Sprache und eigener Aussage. Und sie hat Tierleben gerettet, Raumklimatisierungen ermöglicht, Bewusstsein geschaffen. Die poolbar-Grafik hatte immer einen Mehrwert“, so poolbar-Geschäftsführer Herwig Bauer.

Die Ruhe vor dem Aufbruch

Ausschlaggebend für das Kommunikationskonzept des poolbar-Festivals war der Wunsch, das Thema des Aufbruchs nicht im Sinne des rastlosen und ständigen voranschreiten-Müssens zu begreifen, sondern im Spannungsfeld von Muße und Aktivität.

„Jeder Aufbruch ist ambivalent. (...) Nur aus einem Ruhezustand, einer Phase der Immobilität lässt sich aufbrechen.“  – Konrad Paul Liessmann

Ziel ist es darzustellen, dass die Gegensätzlichkeit nicht in der Unvereinbarkeit zueinander, sondern in ihrer wechselseitigen Bereicherung ihre Bedeutung erhält. Denn nur wer verstanden hat, sich der Ruhe hinzugeben, kann Lust an der Bewegung empfinden.

Bewusste Ruhemomente

In Bezug auf das Festival stellt sich grundsätzlich die Frage, was das „vor dem Aufbruch“ bedeutet. Aufbruch verlangt nach Entschlossenheit, die nur durch das Zulassen eines Innehaltens entstehen kann. Somit fasst sich der Beschluss, bewusst einen Ruhemoment zu setzen. Ein Stillstand, der es erlaubt, gegen die gegenwärtige gesellschaftliche Rastlosigkeit einzuwirken und ermöglicht, das poolbar-Festival nach dem Ereignis im Zeichen des Aufbruchs aufblühen zu lassen.

Das Sujet entstand fortlaufend vor dem Hintergrund, den zeitlich vorangehenden Stillstand vor dem pulsierenden poolbar-Festival-Sommer zu symbolisieren. Das Plakat stellt in seiner gestalterischen Einfachheit Stillstand und Ruhe dar. Nur wenige Gestaltungselemente, wie Zeichen (Sonnenaufgang) und Graustufen (Dämmerung) verweisen auf die bevorstehende Bewegung – auf das langsame Lautwerden eines Aufbruchs, der durch sein vorangegangenen Stillstand in vollster Intensität zum Vorschein zu treten verspricht.

 

 

 

Entwurf Plakat (c) Michael Marte

http://poolbar.at/system/asset/filename/25957/pf_poolbar_poster.jpg

 

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren