Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Solide und voller Kraft

http://poolbar.at/system/asset/filename/24042/Molotov_BY_MATTHIAS_DIETRICH_050.jpg

Kontrastreicher Einstieg
Am ersten poolbar-Samstag eröffnete 20last Century den Abend mit Sound, der schon gut auf den Hauptact vorbereitete. Eine gute Portion Rock gemischt mit Reggae-, Funk- und Folk-Elementen, der gerne gehört wurde. Die vier Vorarlberger lieferten trotz ihrer relativ jungen Bandgeschichte eine großartige Show ab und zogen immer mehr Neugierige an. Ansteckender Sound gemischt mit gesellschaftskritischen Lyrics. Die Band, die ein guter Geheimtipp ist, wird sichtbarer. Das Publikum ließ sich von der guten Stimmung, die sie von der Bühne strahlten, sichtlich anstecken.

 >>> Gallery: Fotos Molotov <<<

 

http://poolbar.at/system/asset/filename/24063/crop/13_Molotov_BY_MATTHIAS_RHOMBERG_053.jpg

Der ultimative Powertest
Und dann wurde es spannend. Molotov betrat die Bühne und nahm den Raum für sich in Anspruch. Aber nicht nur das. Frontmann Tito Fuentes wirkte in seiner Erscheinung und unglaublichen Bühnenpräsenz fast wie ein Matador, der sich der Menge stellt und Vollgas geben wird. Was er auch tat. Und das nicht zu kurz. Es wurde laut und zwar so richtig. Mexiko hat eine gewaltige Stimme und hat einiges zu sagen. Hip Hop gab es auch noch in perfekter Crossover-Manier: ein Mitglied der Band Notstandshilfe gab dabei sein Bestes.

 

Mexikanische Cochones
Molotov zeigen sich von ihrer stärksten Seite - vier aufeinander abgestimmte Verrückte mit abgebrühtem Feeling, die sozialkritisch und schon fast verschmitzt mit ihren Texten direkt auf die Feiglinge dieser Gesellschaft zeigen. Eine unglaubliche Bühnenpräsenz bestätigte ihr Können nur noch mehr.

Es wurde lautstark mitgesungen. Der Boden bebte von den geballten, zustimmenden Sprüngen der Fans. Alle Hände, die ihnen wohlgesonnen entgegen zeigten, gingen nach oben. Insgesamt ein gewaltiges und lautstarkes Spiel mit einer großzügigen Zugabe das über zwei Stunden die eingeschworenen Molotov-Anhänger erfreute. Eine solide Sache. Das ist noch Musik, hörte man viele sagen. (lh)

 

Mehr von Molotov

leuchtend herz

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren