Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Verzauberter Roadtrip deluxe

 

Alle Fotos zum Nachschauen.

Unendlich viele Gründe gab es an diesem Abend zum Jubeln. Der fünfte ausverkaufte Konzertabend beim diesjährigen poolbar-Festival war der 4.8. AVEC und Lola Marsh gaben eine sensationelle Show und der wohl bestgehütete Geheimtipp dieses Festivalsommers begeisterte mit leichtfüßiger Eleganz. Ein Sturm bahnte sich an, die Lindenblütenblätter tanzten in der Luft. Kein Wunder, die Vorfreude war sichtlich zu spüren.

Mystisch schön und voller Herz
AVEC verzauberte mit ihren herzzerreißenden und wehmütigen Balladen, gepaart mit ihren gewohnt samtigen Texten. Die noch sehr junge Künstlerin begeisterte und ließ die Vorfreude auf den Hauptact in schöner Art und Weise noch auf sich warten. Nach ihr wurde es hektisch auf der Bühne, mit Blumen reich verzierte Mikrofonständer wurden aufgestellt und Lola Marsh trat unverblümt auf die Bühne.

12_avec_by_matthias_dietrich_019

12_avec_by_matthias_dietrich_008

12_avec_by_matthias_dietrich_015

Ein Duo das es in sich hatte
Yael Shoshana Cohen und Gil Landau merkte man die unglaublich energiegeladene Seelenfreundschaft im wahrsten Sinne des Wortes an. Das Publikum wurde mitgenommen auf eine Reise in klanglich neue Welten. Mit unglaublicher Kraft und Energie gab Yael eine bezaubernde Show und wurde von Gil und den Bandmitgliedern in bester Manier unterstützt. Ein herrlicher Roadtrip, der besser nicht arrangiert hätte sein können.

Quirlig und temporeich
Das Leben kann so unglaublich schön sein, wenn die Musik schon im Kopf Bilder erzeugen kann und vor lauter Farben nur so sprüht. Diesen gewaltigen Balanceakt haben sie im pool geschafft. Ständige Instrumentenwechsel, die fließend waren und Pfeiftöne von Yael brachten nur noch mehr Freude in das Publikum. Glöckchen wurden geschwingt, die Ukulele wurde gerockt und das Tamburin brachte noch folkähnliche Elemente dazu.

Would you walk with me with a smile
Der Name Lola »Marsh« war gestern Programm. Beide marschierten schon fast mit getakteten Klatschsound vom Publikum und chorähnlichem Mitsingen beschwingt durch ihre Songs. Es wurde getanzt, mitgesungen und Freude verbreitet. Ein fantastisch leichtes Konzert, das wirklich ans Überirdische herankam. Yael und Gil waren wohl genauso glücklich wie ihre Zuschauer und sie bedankten sich, für dieses schöne, intime Konzert. Wenn sich Seelenfreundschaft so magisch anfühlt, dann läuft man gerne mit einem Lächeln auf dem Gesicht mit. Bleibt zu hoffen, dass es bald Lola Marsh auf Vinyl gibt und noch viele fantastische, kraftvolle Songs entstehen werden (lh).

Wer nicht genug kriegen konnte, hier gibt es Neuigkeiten zu Lola Marsh:
Bandcamp LOLA MARSH

12_lola_marsh_by_matthias_dietrich_043

12_lola_marsh_by_matthias_dietrich_041

x leuchtend herz x

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren