Poolbar Blog

2018


2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Gutes Vorarlberger Brot beim poolbar-Festival

Die Vorarlberger Bäcker bereichern das beliebte Jazzbrunch. 

Ob zum Frühstück, als Jause oder zum Abendbrot – ein frisch gebackenes und knuspriges Brötchen ist ein Hochgenuss! Darauf wollen wir auch bei den Jazzbrunches im Rahmen des poolbar-Festivals nicht verzichten.

Das poolbar-Publikum und die Kunden der Vorarlberger Bäckerbetriebe verbindet mehr, als es auf den ersten Blick scheint. Ob ein Besucher das Areal des Alten Hallenbades in Feldkirch betritt oder seinen Fuß in eine der vielen heimischen Bäckereien setzt - in beiden Fällen betritt er eine Welt, in der Werte wie Nachhaltigkeit, Regionalität und Geschmack nicht nur gepredigt, sondern auch gelebt werden.

Nach einem Besuch beim Bäcker des Vertrauens bemerkt man schon beim ersten Bissen echte Qualitätsunterschiede im Vergleich zu billiger Massenware: vor allem in der knusprigen Konsistenz, im weichen Kern und natürlich im Geschmack der sorgfältig von heimischer Meisterhand erzeugten Backwaren. Auch in Sachen Bekömmlichkeit überzeugt der Vorarlberger Beck ums Eck mit seinen Qualitätsprodukten.

Der Unterschied, den man schmeckt

In den Vorarlberger Backstuben verzichtet man auf die Beigabe von künstlichen Zusatzstoffen: Stattdessen bekommt der Teig die Zeit, die er zum Reifen braucht. Konsumenten, die Wert auf Nachhaltigkeit, Genuss und Regionalität legen und diesem Grundsatz auch beim täglichen Einkauf treu bleiben, schmecken diesen Unterschied bei jedem Bissen.

Die Vorarlberger Handwerksbäcker legen ihren Fokus auf hochwertige Zutaten und bewährte Traditionsrezepte. Das macht Brot zu echtem Brot, intensiv im Geschmack und bekömmlich.  Dieses Brot genießen die Besucher des poolbar-Festivals jeden Sonntag beim Jazzbrunch - ein Unterschied, den man einfach schmeckt.

 

Die Vorarlberger Bäcker im Netz

 

 

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren