Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Jetzt anmelden zur Pecha Kucha Night!

Gegen den Tod durch Powerpoint

PECHA KUCHA (sprich: peh-chak-cha): Hinter diesem klingenden Namen (japanisch für Geplapper, Tratsch) steckt eine einfache wie geniale Vortragstechnik, die im Jahr 2003 in Tokio entwickelt wurde und deren Ziel es ist, gleiche Rahmenbedingungen für alle Vortragenden zu schaffen. Bei einer PECHA KUCHA NIGHT präsentieren Kreative, KünstlerInnen, FreidenkerInnen - kurz: alle, die etwas zu sagen haben - ihre Projekte, Ideen und Gedanken in kompakten, kurzweiligen Vorträgen.

20 x 20 = 6:40

Dabei gilt für alle Vortragenden folgende Regel: Jeder hat für seine Präsentation genau 20 Bilder zur Verfügung, zu jedem Bild darf jeweils 20 Sekunden gesprochen werden, wodurch alle Vorträge der PECHA KUCHA NIGHT exakt 6 Minuten und 40 Sekunden dauern. Der Vorteil für die SprecherInnen: Jeder hat gleich viel Zeit, um seine Idee zu präsentieren. Der Vorteil für das Publikum: Endlos lange Powerpoint-Präsentationen bleiben uns erspart. Langeweile ebenso.

Von Tokio über Wien nach Vorarlberg

Gerade wegen ihrer Kurzweiligkeit hat sich diese Technik seit der Premiere in Tokio innerhalb kürzester Zeit auf der ganzen Welt verbreitet. Mittlerweile finden in über 80 Städten PECHA KUCHA NIGHTS statt, seit 2007 kommt auch Wien regelmäßig in den Genuss jener spannenden Präsentationen. Nachdem das poolbar-Festival sich schon im Februar dieses Jahres in 20 Bildern mal 20 Sekunden in Wien vorgestellt hat, wird die PECHA KUCHA NIGHT jetzt im Gegenzug auch ins Alte Hallenbad geholt. Und an dieser Stelle: eine ernstgemeinte Einladung zur Präsentation der eigenen Ideen, Projekte und Visionen. Anmeldungen an pechakucha@poolbar.at.

www.pechakucha.at

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren