Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Woche Sechs – Telepathe, Ed Rush, Jahcoustix und Iripathie

Avantgarde-Elektronik-Pop, New School Drum’n’Bass, Soul-Reggae, Kino, Performance, Modeschau, Kabarett: Der August fängt vielfältig an.

Feldkirch, Altes Hallenbad

Am 4. August beginnt die zweitletzte Woche des poolbar-Festivals, die neben den oben erwähnten Headlinern auch eine Performance, eine Fashion Show und Kabarett zu bieten hat.

Erneut läutet das Kino die nächste Runde ein: „Ein Augenblick Freiheit“ ist das berührende und dabei auch witzige Spielfilmdebut von Arash Riahi. Die Tragikomödie erzählt vom Schicksal dreier iranisch/kurdischen Flüchtlingsgruppen, die die Freiheit in Europa suchen. Zu sehen ist der Film am 4. August im Pool. Die lokale junge Musikszene nimmt erneut den Mittwoch (5. August) ein: Rein instrumental präsentiert sich das Trio Treibholz, bodenständig rockig und dem inoffiziellen Wappentier Vorarlbergs verpflichtet sehen sich Obey The Cow. Der Eintritt ist frei!

Der Donnerstag (6. August) strotzt vor geballter Frauenpower: Bella Angora setzt sich in ihrer Performance „I refuse to battle – I am not afraid to live“ mit weiblichen Identitäts- und Realitätskonstruktionen in unserer Gesellschaft sowie egomanischen Tendenzen im Hinblick auf überdimensioniertes Wettbewerbsverhalten auseinander: Musik, Videoprojektionen und Livegesang sind die Medien der Stunde.

Im Anschluss betritt mit Telepathe einer der heißesten Newcomer die Bühne: Das Duo Melissa und Busy aus New York brachte heuer sein Debutalbum „Dance Mother“ in die Plattenläden – für den „Standard“ bereits im Frühjahr das „Album des Jahres“. „Mind melting“ werde ihr Gig werden, prophezeiten Telepathe im poolbar-Magazin-Interview, wo es weiter heißt: „Ihre Avantgarde-Elektronik speist sich aus analogen Synthie-Sounds und watteweichen Breakbeats. Heraus kommen mal zauberhafte Popsongs, mal abgespacete Experimentalstücke.“

Mode und Drum’n’Bass – die Schlagworte des Freitags (7. August). Die Mode kommt vom Kunstkollektiv Focus On Fashion. Ständig auf der Suche nach neuem und innovativem Input führt es Mode, Fotografie, Eventplanung und Film zusammen – bei eindrücklichen Fashion Shows werden die erstellten Outfits von professionellen Models präsentiert und die Ergebnisse der Foto-Shootings während des Events ausgestellt. 2008 wurden erste Kontakte zur ArtDesign Feldkirch geknüpft, heuer geben zahlreiche DesignerInnen, die bei der Feldkircher Messe für Design, Kunst und Mode (6. bis 8. Nov.) vertreten sein werden, Einblicke in ihr Schaffen. Auch für (herzlich eingeladene und willkommene) Modebanausen wird dieser Abend eine Attraktion – denn wie das in der Modeszene so ist: Die kurzweilige Show wird in eine ausgelassene Party übergehen.

Partystimmung wird am selben Abend ein Stockwerk tiefer auch Ed Rush verbreiten: Er gehört zur Elite seines Genres, New School Drum’n’Bass – Techstep mit Two-Step Drumpatterns, Gangstastyle und Hardcore Splits. Da bleibt kein Tanzbein ruhig, luftige Kleidung wird empfohlen.

Am Samstag (8. August) wird der Off-Beat zelebriert: Jahcoustix erweitert den Reggae um Soul und Blues – eine unwiderstehliche Mischung, voll Energie und positiven Vibes. Ganz im Flow folgen Iriepathie: zwei Brüder mit jamaikanischen Wurzeln, 2006 mit dem Amadeus Award für den besten österreichischen Alternative Act ausgezeichnet.

Die Woche endet am Sonntag (9. August) mit dem ACHhillEss Trio beim vormittäglichen Jazzfrühstück und wortgewaltigem Kabarett am Abend: Der Koschuh, mit Wurzeln im Poetry Slam, bringt sein „Best-of-Sieben“-Programm „Wort fetzt!“ auf die Poolbühne, das die Grenzen der Lach-Belastbarkeit seines Publikums auslotet – tiefsinnig, politisch und zum Brüllen komisch.
0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren