Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Review: FM4-Samstag (ausverkauft) // poolbar im GAP

Der Samstag war groß. Zunächst in Sachen Lautstärke: Navel haben die Gehörgänge ordentlich durchgeblasen. Das Schweizer Grunge-Nachbeben war aber nicht nur pegelintensiv, sondern auch musikalisch überzeugend.

Wesentlich dezenter gaben sich danach die headliner Zoot Woman. Als ich sie zuletzt be den NOKIA Trends im Wiener Konzerthaus gesehen hatte, kamen sie ziemlich geschniegelt und arrogant daher, und die Performance damals schien recht lustlos. Ich war daher einigermaßen gespannt und nervös, wie das beim kritischen, anspruchsvollen und authentizitätsverwöhnten poolbar-Publikum funzen sollte.

Doch es kam ganz anders: Das ausgesprochen sympathische Trio war schon am Nachmittag bestens gelaunt und überglücklich, mitten im Grünen von freundlichen poolbar-Menschen umsorgt zu werden. Entsprechend voller Freude auch der poolbar-Gig: Leger gekleidet, um guten Kontakt zur begeisterten Menge redlich bemüht - und darin erfolgreich, wurden alle Hits von "Automatic" bis "Grey Day" gespielt. Ein Klassekonzert ohne Mitgragölzwang, sondern eher zum Mitlächeln und Zurücklehnen.

Img_8518

Img_8528

Dass das Set von Zoot Woman nicht ewig lang war, ließen die im pool folgenden MEN (Le Tigre DJs) schnell vergessen: zu den Live-Visuals einer 3-köpfigen Innsbrucker Crew (deren Namen mir leider nicht bekannt ist) spielten die 2 sich quer durch den Gemüsegarten von 8ties-Pop bis Minimal, und ein knackevoller pool kochte und dampfte bis in den frühen Morgen. Ein unvergesslicher Abend, kein Schmäh.

Leider konnten wir zahlreiche Fans nicht mehr einlassen, weil es sonst zu voll geworden wäre. Wir bitten um Verständnis und empfehlen für die Zukunft (z.B. The Notwist ;-) den Kartenvorverkauf

Und ein kleiner Nachtrag: Im Juni ist ein THE GAP mit Schwerpunkt Vorarlberg erschienen. Das poolbar-Festival durfte da zwar nicht fehlen - aber , wohlgemerkt: Auch wenn ich das A-Z gemeinsam mit Thomas Weber verfasst habe, in Sachen poolbar habe ich kein Wort des Lobes verloren, ich schwöre...;-)

 

1 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren
Userimagesmall
Lieber Herwig, "Live-Visuals einer 3-köpfigen Innsbrucker Crew (deren Namen mir leider nicht bekannt ist)": Das war montage sauvage aus Graz. http://myspace.com/montagesauvage bzw. http://sauvage.mur.at Wäre schön, wenn du uns noch in das Review einfügen könntest. Vielen Dank. Herzlicher Gruß, Julian (1/4 von montage sauvage)
boomblitz, 14.07. 19:16 h