Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


We slammin' ...

... and I hope you like slammin' too, dachte sich Diana Köhle und deswegen findet seit geraumer Zeit monatlich der "Slam B" im Literaturhaus Wien statt.

Mit großem Erfolg veranstaltet Slam MC Diana Köhle den Poetry Slam und versammelt eine textaffine Community aus Slammern und Zuhörern. Wir berichten jedes Mal über die Sieger der Slams und weil es nur mehr 8 Tage bis zum nächsten Slam sind, gibt es hier als Vorgeschmack zum nächsten Mal einen Rückblick, der diesmal etwas weiter reicht.
Beim vorletzten Slam hat nämlich Karsten Rühl gewonnen, der es schon einmal auf das Slam-B-Siegerpodest geschafft hat. Hier ist ein kleines Porträt über Rühl zu finden, von dem man in Zukunft wohl noch einiges hören wird.
Letzes Mal konnte allerdings Michael Murnau das Publikum mit seinen Texten und seiner Performance für sich gewinnen. Der 1980 geborene Autor, Filmemacher und Musikjournalist ist mit dem Manuskript "The Star Crossed Poetry", das rund 100 Gedichte und autobiographische Kurzgeschichten enthält, nicht mehr zu den Schreibneulingen zu zählen und bewegt sich, so Murnau selbst, mit seinen Texten zwischen drückender Melancholie und grotesker Komik. Hier eines der Gedichte, das Murnau letztens zum Sieg verholfen hat:

„Mein letzter Tag im Park“

Ich sitz wieder im Park
und wart auf die Tiere
für die ich spät nachts
gern Gedichte zitiere
die Hasen wollen Whitman
die Ratten wollen Poe
die Igel wollen Blake
und die Tauben Thoreau
doch es kommt einfach keiner
ich denk was ist los
wo steckt mein Publikum
heute den bloß
da entdeck ich ne Ratte
in so einer Art Falle
und frage sie erstmal
wo sind heut denn alle
Hey weißt du es gar nicht
Gedichte sind out
von jetzt an wird viel lieber
Fernsehen geschaut
Castingshows findet jetzt
jedes Tier klasse
als das Armuts-Geständnis
der menschlichen Rasse
also hilf mir bitte  aus der
beschissenen Falle
sonst verpass ich das DSDS
Staffelfinale
ich befreie sie also
und sag ihr noch schnell
einen sehr schönen Satz
von James T. Farell
da sieht sie mich an
und sagt was wir auch hatten
von jetzt an ist Bohlen
der König der Ratten
denn gibt es was Schöneres
sagt sie noch im gehen
als menschliche Herzen
live brechen zu sehen

nächster Slam B: 19.3., Literaturhaus Wien, 20:00, freier Eintritt

Der Text ist erschienen auf thegap.at.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren