Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Shout Out Louds im Rockhouse Salzburg

Southside, Roskilde, Frequency und Hurricane. Diese Band ist auf der Bühne zu Hause. Es gibt eigentlich nicht viel mehr zu sagen, als: „Die Shout Out Louds muss man einfach live hören.˜ Die schwedischen Indie-Rocker füllen ihre Tonträger mit Konzertflair und wo lässt sich das Gesamtkunstwerk dann am Besten vortragen, als auf der Bühne?

Adam Olenius. Wer so einen smoothen Namen hat, der muss etwas daraus machen. Hat der junge Schwede auch. Er ist Sänger der Shout Out Louds und besitzt eine Stimme, die ebenso sanft, schön und prägnant wie sein Name ist. Im neuen Album „Work˜ (VÖ Februar 2010) ist viel davon zu hören. Die musikalische Hingabe des Sängers zieht sich durch die gesamte Band. Die fünf Schweden haben sich während ihres Kunststudiums kennen gelernt und zogen aus (der Uni), um die Bühnen der Welt zu erobern.
Für ihr neuestes Werk haben sich die Schweden zunächst ein halbes Jahr Auszeit genommen und in alle Himmelsrichtungen verteilt. Dann ging es ab nach Seattle. Gemäß des Albumtitels schufteten sie dort konsequent an neuen Songs. Sie hatten einen neuen Produzenten, Phil Ek, aber nahmen sich ihre schwedischen Wurzeln mit ins amerikanische Studio. Der extrem bühnentaugliche Sound ist erdig und kompakt. Schwitzen, hüpfen, tanzen und zwischendurch ein Bier zum Ausgleich trinken. Ein paar Waldgeister haben sich auch in den Songs versteckt und versprechen auch ein paar ruhige, meditative Minuten.

Am 1. April sind die Schweden nun also im Rockhouse Salzburg zu Gast. Der einzige Haken an der Sache - das Konzert ist bereits ausverkauft. Was lernen wir daraus? Karten immer bereits im Vorverkauf sichern und das gilt auch fürs poolbar-Festival.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren