Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Neue Headliner sind bestätigt!

Erneut ist unser Line-up gewachsen: Aus dem fernen Texas besuchen The Strange Boys das poolbar-Festival (23. Juli) und bringen ein gerüttelt Maß Southern, Country und Garage Rock mit, am selben Tag heizt eine der wohl aktivsten österreichischen Bands, The Incredible Staggers, mit herrlich dreckigem Garage-Trash-Rock’n’Roll ein. Unter der Schirmherrschaft von FM4 wird der 30. Juli (La Boum de Luxe) mit u.a. Dorian Concept und Ogris Debris extrem tanzbar, und die Fortsetzung des FM4-Wochenendes am 31. Juli setzt auf Indierock: Die Briten von The Heavy und die österreichischen Ja, Panik! wissen, wo die Snare dem Wah-Wah gute Nacht sagt. Außerdem dabei an diesem Abend: Der Nino aus Wien und die britischen Qemists, die bei Ninja Tune für riff-lastigen heavy Drum’n’Bass stehen.

Heißblütig und virtuos wird der 5. August: Das Karandila Gypsy Brass Orchestra verbindet traditionelle bulgarische Hochzeitsmucke mit perlendem Jazz, rasendem Bebop und locker-flockigem Swing. Irgendwo zwischen Electro House, Tropical Rave, Baltimore Club und Baile Funk werken die weltweit gehypten The Very Best (14. August) – nomen est omen trifft es hier ziemlich genau. Der Abend wird von Neonix gehosted. Und – schon wieder Hypealarm – Pantha Du Prince (20. August) vermengt das Feinste aus Minimal Techno, Microhouse und Dark Ambient zur elektronischen Party.

Und natürlich: Alle Spiele der Fußball-WM werden ebenfalls gezeigt. Das komplette, laufend aktualisierte Programm findet sich hier.

Jede Flasche ein Kunstwerk: letzte Möglichkeit für DesignerInnen!
Diesen Freitag (30. April) endet um Punkt 10 Uhr die Einreichfrist für Gestaltungsvorschläge für 100.000 Flaschen Fohrenburger Lagerbier – die „poolbar edition“. Noch am selben Tag tritt die Jury zusammen und entscheidet, welches Sujet verwendet wird und damit auch, wer den von der Brauerei Fohrenburg gestifteten 400-Euro-Siegerscheck einstreifen darf.

Die Jury ist mit Sabine Treimel (Marketingleitung Brauerei Fohrenburg), Stefan Vögel (Autor, Kabarettist, Schauspieler), Andreas Kleinekathöfer (Creative Director bei Baschnegger Ammann Partner Werbeagentur GmbH, Klaus Österle und Oliver Ruhm (Agentur Zeughaus und Schöpfer der poolbar-Grafik), Edgar Eller (Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch) sowie der Feldkircher Kulturstadträtin Barbara Schöbi-Fink hochkarätig besetzt.

Mit dem Jury-Entscheid ist aber noch nicht aller Tage Abend, denn das Publikumsvoting via poolbar.at folgt auf dem Fuße (sprich: ab dem 1. Mai). Wer in der Gunst des Publikums am höchsten steht, darf sich über einen Jahresbedarf an Fohrenburger-Bier freuen.

Sämtliche Details zur Ausschreibung gibt es hier.

poolbar mit Pratersauna: 19. bis 23. Mai

Das poolbar-Festival hat ein kleines Schwesterchen – wohnhaft im Wiener Prater – bekommen. Schwesterchens Name: poolbar mit Pratersauna. Die Merkmale: außergewöhnliches Ambiente, Swimmingpool, idyllische Landschaft, spannendes Programm mit Kunstperformance, Lesung, Poetry Slam, Fashion, Clubnächten und Live-Konzerten mit internationalen Stars (u.a. Fagget Fairys, Radio Slave, Crystal Fighters, Andrew Weatherall, g.rizo) und Wiener Kapazundern, oft mit einer Prise Vorarlberg.

Wien ist ja bekanntlich immer eine Reise wert – und poolbar mit Pratersaune bestätigt diese Volksweisheit mit Nachdruck. Alle Infos gibt es hier.

Saftpartie inklusive poolbar Präsentationssause 2010: 21. Mai
Das Landjäger Magazin reicht dem Chuchuexpress die Hand und macht zu Pfingsten das Conrad Sohm in Dornbirn zur Partyzentrale Vorarlbergs – mit Damn Good Kids (Cotton/Jiggy), Simonquadrat und Fukkk Offf. Und mittendrin: das poolbar-Festival! Im Rahmen der Saftpartie wird das poolbar-Programm 2010, der poolbar-Style und der neue poolbar-Trailer präsentiert. Information goes Party – so soll es sein. Alle Infos dazu gibt es hier.

Alle Informationen finden sich wie gewohnt auf poolbar.at.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren