Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Iriepathie: Runde 3

Nicht zum ersten Mal beim poolbar-Festival hat die Südtiroler Reggae-Formation heuer wieder ein neues Album im Gepäck: "Runde 3" heißt die brandneue Platte, die FreundInen des Roots-Reggae verzaubern wird. House of Reggae schreibt darüber:

Am 24. April 2010 veröffentlichen Iriepathie ihr drittes Album „Runde 3". Die österreichischen Brüder Syrix und Professa haben 14 Songs geschrieben und mit Modern Roots Sounds unterlegt. Nicht nur der Album-Titel zieht sich auf den Boxsport. Im Video zur vermutlich ersten Single-Auskopplung „Hör Nicht Auf" steht Professa selbst im Ring.

Das dritte Album von Iriepathie beginnt mit der Ansage: „Ja, es gibt uns immer noch ...". Daran habe ich schon ein bisschen gezweifelt. Schließlich hatten Syrix und Professa in letzter Zeit alle Hände voll mit ihrem Label Irievibrations Records zu tun. In den vergangenen Monaten sind Alben von African Heartbradler und Stüngö aus Österreich sowie von den Jamaikanern Perfect und Delus & Konshens erschienen.

Für die eigene Platte haben Syrix und Professa ein Roots-Paket mit 14 Songs geschnürt. Einzig „Denk Positiv" und „One Gun" (mit Konshens & Delus) schwingen die HipHop-Hüften. Iriepathie zeigen sich gesellschaftskritisch, singen über die Liebe und lassen auch mal ins Privatleben blicken („Mein Schatz").

Nach dem ersten Durchhören empfehle ich „Grün Geld Rot". Eine dufte Kombination mit Uwe Kaa, in der sie zu dritt gegen Reggae-Klischees ins Feld ziehen: „... ihr glaubt es echt zu wissen, weil ihr Marley und auch Shaggy kennt?" Pull up!



Iriepathie am 19. August beim poolbar-Festival!

 

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren