Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


dampfender Dancefloor und kühlender Wohlklang

Dampfender Dancefloor

Was immer schon Teil des Festivals war, wird heuer ebenfalls weiter ausgebaut: der Dancefloor, immer donnerstags, freitags, samstags. Von Kalibern wie Felix da Housecat, Carl Craig und Pantha du Prince über Dorian Concept, Ogris Debris, Moonbootica, Qemists oder die fantastischen The Very Best bis hin zu regionalen Kapazundern wie die derzeit alles nieder reißenden Neonix oder Kompal und Noem Nova: Im pool wird heftig abgetanzt, sehr oft bei freiem Eintritt.
Die Visuals stammen wieder von den poolbar-Residents Montage Sauvage, aber auch viele andere zaubern bewegte Lichtkunst an die Wände.

Kühlender Wohlklang, Essen im Trockenen

Bei aller Euphorie gab es immer wieder Kritik an der Hitze im Gebäude - und manchmal an der Akustik in der Halle. An beidem wird ständig gearbeitet. Die Akustik in der Halle wird durch unsere aufwändigen Einbauten und Verhängungen massiv verbessert sein. Eine Kühlanlage, wie eigentlich geplant, hat die Stadt Feldkirch als Eigentümerin des Alten Hallenbades heuer (noch) nicht einbauen lassen. Intensive Messungen und Simulationen haben ergeben, dass die Kosten für eine effiziente Kühlung (und v.a. Senkung der Luftfeuchtigkeit) derzeit nicht finanzierbar sind. Aber: Es wurde rechtzeitig für das poolbar-Festival eine „kubanische Lösung" installiert: Ventilatoren in Halle, pool und Wohnzimmer sorgen für eine angenehme Brise.
Apropos angenehm: Auf der Terrasse werden großzügige Segel Schutz vor Hitze und Nässe bieten. Direkt darunter agiert das Team von Urban Swimming: Es bietet den poolbar-Festival-Gästen speziell am Wochenende eine hervorragende kulinarische Verpflegung. Gekocht wird mit Freude, guten Ideen und meist mit Produkten aus der Region.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren