Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Show of Hopes

Wer letztes Jahr bei der Mischung aus Modeschau, Live-Konzert, Burlesque-Tanz, Poetry Slam, Kunstperformance und Theater (und, und, und) mit dem Titel "I´ve seen it all in a small town" im pool war, wird es sich vermutlich auch am Donnerstag nicht nehmen lassen, die bunte und exzessiv erweiterte Truppe erneut zu bestaunen. Ohne genau zu wiessen, was da kommt, wage ich zu behaupten: Es wird ausgesprochen bunt, frech, ungezwungen, charmant, musikalisch, provokant, schmeichelweich, kontrastreich und vielseitig. Im "Liechtensteiner Vaterland" kündigen sie Liechtensteiner Kulturoffensive so an:

Liechtensteiner Kulturszene mischt Feldkirch auf

Am Donnerstag, 31. Juli wird das Feldkircher Poolbar-Festival unter Liechtensteinischer Regie stehen. Die Künstlerclique Anna Hilti, Sandro Nardi, Stefanie Thöny und Anita Zumbühl organisiert ab 20.30 Uhr die «Show of Hopes».

Rund 20 junge Künstlerinnen, Musiker und Performer aus Liechtenstein und dem benachbarten Ausland und eine Handvoll FL-Topmodels widmen sich für einen Abend dem Thema Hoffnung. Die Show, die eine vielfältige Mischung verschiedenster Darbietungen bietet, wird von Luis, dem dreiarmigen Host, und seiner wundervollen Begleiterin, Miss Mata Hari moderiert. So wird die derzeit in Amsterdam lebende Schweizer Künstlerin Mirjam Aregger, die schon mit ihrem Künstlerkollektiv «Queens of Evil» im Kunstprojekt «Satan takes a holiday» auftrat, als einsame Königin ein tragisches Ballett vorführen.

Viele Hoffnungsmomente

Der Liechtensteiner Musiker More Eats wird Schaan Post mit Hoffnung verbinden und auch der Poetry Slammer Beni Quaderer wird einen eigens für diesen Abend geschaffenen Text vortragen. Eingeladen wurde auch Burlesque-Tänzerin Skully Bone, die das Publikum bereits in der TaK-Nachtbar begeisterte. Weitere Performer des Abends sind Jonas Jodsalz, Late Invitation, Pirmin Schädler und Heidi Caviezel. Andy Storchenegger, Cornelia Wolf, Nora de Baan und Maja Gehrig warten mit installativen Hoffnungsmomenten auf; ein Anker aus Berlin, Ein Hase, der sich selbst frisst, eine aufblasbare Hoffnung und eine schwebende Schrift stehen auf dem Programm.

Drachen, Feen, Zauberer

Neben all diesen Auftritten wird aber auch eine andere Hoffnung thematisiert. Wes Westenburger, ein guter Freund aller Beteiligten, der selbst an der Show mitwirken sollte, ist seit dem 30. Juni in Folge eines Unfalls querschnittgelähmt. Die Organisatoren werden seine Persönlichkeit nun in anderer Form in den Abend integrieren.
Alle Auftretenden werden in Kostümen der Liz-Ladies Anna Hilti, Stefanie Thöny und Anita Zumbühl daherkommen. Divas, Drachen, Feen, Zauberer und ein Hope-Man tummeln sich auf Bühne und im Publikum in der Hoffnung auf einen wunderbaren Abend. DJ Kejeblos wird die Show mit seiner auserwählten Tanzmusik abrunden.

Einen Namen gemacht

Die Organisatoren kennen sich mit dieser Art von Veranstaltung, mit obskuren Figuren, tragischen Ballerinas und anderen Hoffnungsträgern bestens aus. Längst haben sie sich mit ihren aussergewöhnlichen Modeschauen und dem Festival «Verschwende deine Jugend» einen Namen gemacht. Vor einem Jahr haben sie schon einmal das Poolbar-Festival aufgemischt und das Publikum begeistert. Nicht zuletzt deswegen haben die Veranstalter die kreativen Kulturaktivisten aus Liechtenstein einmal mehr nach Feldkirch eingeladen. (pd/jak)

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren