Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Amadeus Awards machen Party in der Kabine

Von: Lisi Skarits
erschienen auf tba.cc

Mit dem österreichischen Parade-Hip-Hopper Skero und dem britischen Popstar Seal sind die Amadeus Austrian Music Awards wieder um zwei heiße Live-Acts reicher.

Was eine Kabinenparty ist und wie man am besten „Party in Kabine" macht, weiß dank des Hip-Hop-Genies Skero jeder junge Österreicher. Ganz nach dem Motto „Es gibt nur ein Gas, und das ist Vollgas!" katapultierte sich Skero mit seiner „Kabinenparty" bis in die Top Ten der österreichischen Charts. Für den österreichischen Hip-Hop eine Meisterleistung.

Mit „Memoiren eines Riesen" veröffentlichte Skero 2009 sein erstes Soloalbum. Der Song „Kabinenparty", gefeatured von der Austro-Brasilianerin Joyce Muniz, wurde nicht nur zum Sommer- sondern auch zum inoffiziellen Partyhit der österreichischen Jugend. Dieser Erfolg soll nicht unbelohnt bleiben: Bei den Amadeus Austrian Music Awards 2010 ist er in den Kategorien „Album des Jahres", „Song des Jahres" und „Künstler des Jahres HipHop/R'n'B" nominiert. Jetzt wurde Skero auch noch als Live-Act für die Show am 16. September 2010 in der Wiener Stadthalle bestätigt. Erwarten kann man natürlich eine fette Kabinenparty, jedoch hat sich der Hip-Hopper auch etwas Neues dazu einfallen lassen: Zusammen mit einer Samabaschule wird er eine Sambaversion seines Megahits performen. Wer den sympatischen Skero unterstützen möchte, sollte sich beeilen. Das Online-Voting für die Awards läuft nur noch bis Ende dieser Woche.

Und noch eine Neuigkeiten gibt es zu vermelden: Seal, britischer Schmuse-Barde mit, glücklich verheiratet mit Supermodel Heidi Klum, wird ebenfalls bei der Award-Verleihung am 16. September performen. Seal wird den Song „Secret" vorstellen, die erste Auskopplung aus seinem neuen Album „VI - Commitment".

amadeusawards.at
0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren