Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


twenty.twenty

twenty.twenty stellt sich brennenden Fragen der Gegenwart und beschränkt sich mit möglichen Antworten nicht auf die kommenden zwei, drei Jahre. Nachgedacht wird über die »mittelferne« Zukunft, konkret das Jahr 2020. Welchen Nutzen und welchen Preis hat der technische Fortschritt? Wie wird er unser Leben verändern? Gibt es eine Alternative zu Facebook? Werden Privacy und Intimsphäre künftig überhaupt noch relevant sein? Oder sind diese bald bloß noch ein Thema für soziologische Forschungsprojekte, Stoßrichtung »Das Konstrukt Privatsphäre in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts« - ganz so wie sich Literaturwissenschafter heute dem mittelalterlichen Minnesang widmen.

Vor etwa 10 Jahren ist es der Mobilfunkbranche gelungen, griffige Zukunftsszenarien zu entwickeln, wie die Welt dank mobilem Internet aussehen wird. Das hat zu einem der weltweit am höchsten penetrierten Mobilfunkmärkte geführt und in Folge zahlreiche Entwicklungen und Innovation ermöglicht. Aktuell gibt es für Endanwender kaum greifbare Szenarien, die über einen Zeitraum von 1-2 Jahren hinausreichen. Das soll eine regelmäßig stattfindende Veranstaltungsreihe ändern, in welcher sich technologieaffine Nutzer und Vorreiter in Form eines Think Tanks Visionen und Machbares erörtern. Im Rahmen einer regelmäßigen Veranstaltungsreihe werden griffige Zukunftsszenarien erörtert, entworfen und diskutiert.

twenty.twenty
29. September 2010
ORF RadioKulturhaus/KulturCafé
Beginn 18.30 Uhr

Programm:
18:30 - 19:00 Einlass & Empfang
19:00 - 19:10 Begrüßung & Vision twenty.twenty
19:10 - 19:30 KeyNote Geert Lovink
19:30 - 19:50 Fragen an Geert Lovink
19:50 - 20:00 Vorstellung der Diskutanten
20:00 - 21:00 Offene Diskussion
21:00 - 22:00 Get together und kulinarische Zukunftsschmankerl

Mehr Info unter twentytwenty.at.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren