Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Groove of Schmoove: Sunny Side Up wird 10

Sunny Side Up wird 10 und das muss gefeiert werden. Mit mehr als Marmelade im Schuh. Deswegen gibt es eine Jubiläumsfeier mit Gonzales und Violetta Parsini.

Es ist wie mit dem Internet oder dem Handy - wir können uns gar nicht mehr vorstellen, wie das war, als es diese wichtigen Alltagsbegleiter noch nicht gab. Wo haben wir Wichtiges nachgeschaut, wie kommuniziert, wie Termine ausgemacht? Schon die pure Erinnerung an die Zeit davor fällt schwer.

Also - wie zum Teufel haben wir die Sonntag-Vormittage durchgestanden, ehe es "Sunny Side Up" auf FM4 gab? Hat so eine Zeit jemals existiert? Wenn ja: das muss schrecklich gewesen sein.

Denn das, was am Tag des Herrn zwischen 10 und 13 Uhr aus den auf FM4 eingetuneten Ausspiel-Geräten strömt, das klingt nicht so, als wäre es geplant worden, um diese Zeit zielgruppentechnisch oder formatradiomäßig optimal abzudecken - es klingt, wie diese Phase zwischen Samstagnacht-Bewältigung und Sonntags-Drögheit einfach ist; Sunny Side Up definiert diese Zeitstrecke.

Die reduzierte, ironische und leicht zerdepschte Moderation des großen Kosmopoliten John Megill, das mit FM4-Musikchef Makossa erarbeitete handverlesene Musik-Programm zwischen Laidbackness, School of Cool und Groove of Schmoove, dazu ein bisschen Soul von Wolfgang Bachschwöll - die sonst, ohne SSU-Unterstützung, so zähflüssige Sonntags-Aufwachstrecke verwandelt sich ganz von selbst in ein Zuckerl, das dich weiter in diesem so eigenwilligen Zwischenbereich zwischen Traum- und Wachwelten festhält. So lang du willst.

10 Jahre gibt es Sunny Side Up, seit Februar 2000 - und wir haben auf das Erscheinen von Volume 10 der "FM4 Sunny Side Up"-CD gewartet, um beide Ereignisse in gebührendem Rahmen zu feiern. Am 02. Oktober, mit einer kleinen Gala-Nacht in der sunnysideupigsten Location Wiens, dem Porgy & Bess.

Wer die Sendung nicht kennt, wird sie nach dem Set von Violetta Parisini gespürt haben. Und wer Chilly Gonzales, Wegbereiter von Peaches oder Feist nicht kennt, den wird der mächtige Kanadier mit seinem aktuellen Programm Mores lehren. Die Hausherren drehen Platten und andere Musikstücke und die Sunny-Side-Up-Sonntagmorgen-Gesellschaft wird ihren "state of mind" schon auf den Samstagabend vorverlegen.
Jede Wette, dass sie dann tags darauf, getragen von den Sounds und zu Worten geronnenen Gesten ihrer Lieblingsradiosendung, froh sein werden, dass es - zumindest gefühlt - nie eine Zeit VOR Sunny Side Up gegeben hat.

10 years of FM4 Sunny Side Up
Samstag 2. Oktober 2010
Porgy & Bess, Wien

Live:
Chilly Gonzales' Piano Talk Show
Violetta Parisini

DJs:
Wolfgang Bachschwöll (a little soul)
Makossa feat. Hubert Tubbs
John Megill's DJ Kitchen

Erschienen auf fm4.orf.at.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren