Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Frittenbude: Katzengold

Von: Markus aus Graz

Frittenbude kennt man von nächtlichen Ausflügen und damit verbundenen Hungerattacken. Seit dem neuen Album »Katzengold« bekommt man jedoch mehr als nur billige Fritten und dies glücklicherweise nicht nur nachts in angesagten Clubs, sondern auch tagsüber auf dem gelungenen neuen Longplayer.

War es auf dem ersten Album noch der Pandabär, so sind nun Katzen tonangebend. »Bilder meiner Katze« erinnert vom Stil her an die Single »Mindestens in 1.000 Jahren« und hat einen ähnlichen Ohrwurmfaktor. Die Songs »Und täglich grüßt das Murmeltier« und »Ob es reicht sie zu finden« spielen mit ähnlich hitverdächtigen Mustern. Aber auch Fans von »Hildegard« kommen auf dem neuen Werk auf ihre Kosten. »Onychectomy« und »Total durch den Wind« klingen ähnlich wie das vermeintliche Vorbild. Der zweite Longplayer nach »Nachtigal« wirkt reifer und in vielerlei Hinsicht auch ein wenig vielfältiger. Man hat beim Hören das Gefühl, auf freche Art und Weise selbst zum Rebell zu werden. (8/10)

Erschienen auf tba.cc.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren