Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


poolbar 08/15: Finale Furioso

Iron And Wine, Friska Viljor, Patrice, Blackmail, Chikinki & Slut

Die letzte Woche poolbar-Festival unter dem Motto 08/15 ist angebrochen - „Musik und Kultur von Nischen bis Pop" war Programm für die ersten fünf Wochen und ist auch in Woche sechs ein letztes Mal ein Anliegen.
Wir ziehen schon jetzt eine erste äußerst befriedigende Bilanz - Schon jetzt hatten wir so viel ausverkaufte Veranstaltungen wie nie zuvor. Und keine echten Zwischenfälle, äußerst zufriedene Gäste und am Wochenende meist ideales Wetter, um auch die Wiese und die Sonnenterrasse zu nutzen, motivieren das poolbar-Team schon jetzt für das poolbar-Festival 2009. Bei insgesamt mehr als 72 Bands gab es (bisher) nur 2 krankheitsbedingte Bandabsagen, für die in kürzester Zeit gleichwertiger Ersatz angeboten werden konnte. Ca. 100 DJs, viele spannende Abende mit Kino, Performance bis Kabarett sowie das besondere Ambiente werden dazu beitragen, das angepeilte Ziel von 20.000 BesucherInnen bis Festivalende zu erreichen. Vor allem durch das programmierte Finale Furioso wird diese Latte leicht zu überspringen sein:
Am Dienstag ist Stefan Ruzowitzkys Oscar prämiertes NS-Drama „Die Fälscher" auf der Leinwand zu sehen. Der Mittwoch bringt den wichtigsten Vertreter der Genres Americana und Folk in der Halle: Iron And Wine, der in der poolbar von sieben MusikerInnen aus Lambchop, Calexico und anderen renommierten Bands live begleitet wird. Der Donnerstag legt mit Friska Viljors ureigener Schwedenpop-Mischung von Folk bis Elektro (Support: The Artistry) und der Präsentation des diesjährigen poolbar-Films gleich noch sein Scherflein nach und auch das Wochenende kann noch einmal toppen: Unterstützt von Lee Everton und Santeria wird freitags Patrice sein aktuelles Album „FREE-PATRI-ATION" in die poolbar bringen: Jamaikanische Riddims und afrikanische Elemente im 6/8-Takt, klassische Folk-Paraphrasierung und Funk-Gitarren, einzelne Bläserakzente, ein bisschen Dub und sogar verhaltene Orgelklänge.

Der Samstag bietet nach der Ouverture durch die heimische „Las Vegas Drive Thru Wedding Chapel" Kultbands der Indieszene im Dreierpack: Chikinki aus England - rotzige 60s-Gitarre und elektronische Körperstimulation, Pogo-Stampfer und melancholische Pop-Ergüsse im Bristol-Style - treffen auf Slut mit ihren mantrischen Refrains, zarten Klangsphären und explosiv orchestralen Einsätzen, die einen kompromisslos von einer Stimmung in die nächste geleiten. Blackmail ist die Nummer drei im Bunde, die auf komplexe, aber herrlich entfesselt klingende Rock-Arrangements und überraschende Akzente setzt und so frische, ungezwungene Echtheit und Originalität verströmt. Ausklingen wird die poolbar 08/15 am Sonntag ab 11:00 Uhr bei einem feinen Klangfrühstück mit Aja & Toni Eberle oder abends beim Freakwave Tourstopp inklusive ausführlichem Partyausklang und visuals von luma & launisch.


Ruhig Blut: Iron And Wine


Der US-amerikanische Singer/Songwriter Samuel Beam, geboren in South Carolina, wohnhaft in Austin, Texas, hat die Ruhe weg und ist ganz nebenbei einer der wichtigsten (und besten) Vertreter der Genres Americana und Folk. Dieses ganze Ramba-Zamba ums Musikertum, das ist ihm fremd. „Jeder fragt mich, wie es sich anfühlt, so etwas wie ein Rockstar zu sein. Ehrlich gesagt kann ich keinen Unterschied feststellen." Samuel Beam komponiert seine Songs daheim, feilt an ihnen, bearbeitet sie mit verschiedenen MusikerInnen (unter denen meist weitere Größen des Amerikanischen Folk zu finden sind, z.B. Mitglieder von Bands wie Lambchop, Calexico, Red Red Meat oder Isotope 217), bis sie reif fürs Studio und die Tourbühnen sind. Beim poolbar-Festival hat Samuel Beam sieben MusikerInnen dabei, denn Iron And Wine mag ein Mastermind sein, aber die Fülle der virtuosen instrumentalen Feinheiten live in all ihren rockigen, bezaubernden, vielfarbigen, leisen und lauten Facetten ist zu viel für einen Mann allein. Auf dem aktuellen, dritten Studioalbum, „The Shepherd's Dog", sind ebenfalls Calexicaner zu hören: Joey Burns und Paul Niehaus tragen gemeinsam mit Jazzern wie Matt Lux und Rob Burger ihr Scherflein bei. Vom amerikanischen Paste Magazine wurde „The Shepherd's Dog" zu einem der zehn besten Alben des Jahres 2007 gewählt, und das zu Recht. Im teils sehr dicht verwobenen Klangteppich lassen sich mühelos feinste Nuancen heraushören, und seine Stimme setzt Samuel Beam abwechselnd als Trägerin, als Getragene und auch als Ensemblemitglied ein - absolutes Spitzen-Niveau, das live Gänsehaut garantiert.


Share the Vibe: Patrice


Patrice distanziert sich weder abgeklärt noch desillusioniert von den wichtigen Themen der eigenen Menschlichkeit. Statt auf übliche Banalitäten oder Provokation setzt er auf Respekt, Einfühlungsvermögen und Offenheit, und das in lyrischer Manier eines modernen Bob Marley. Mit der Schublade Reggae wäre er allerdings nicht zufrieden. Soul, Hip-Hop, R'n'B, Pop, Blue Funk - sein Repertoire wächst stetig. Im aktuellen Album „FREE-PATRI-ATION" verknüpft der singende Virtuose gekonnt jamaikanische Riddims und afrikanische Elemente im 6/8-Takt, klassische Folk-Paraphrasierung und Funk-Gitarren. Einzelne Bläserakzente, ein bisschen Dub und sogar verhaltene Orgelklänge akzentuieren die unauffälligen Basslinien. Und so sympathisch, wie Patrice seine Ideale in Songtexte verpackt, heißt man auch den Moralapostel in ihm gerne willkommen. Übereinstimmend nickende Köpfe. Für diese Nacht sind alle eins.


Das Wochenprogramm im Überblick


Di, 12. August
Film: Die Fälscher (A/D 2006, Stefan Ruzowitzky, 98 Min., ab 12 J.)

Mi, 13. August
Son Of A Gun
Iron And Wine

Do, 14. August
The Artistry
Friska Viljor
Premiere poolbar-Film

Fr, 15. August
Lee Everton
Patrice
Santeria

Sa, 16. August
The Las Vegas Drive Thru Wedding Chapel
Blackmail
Chikinki
Slut

So, 17. August
11:00 Uhr im Reichenfeldpark: Aja & Toni Eberle
20:30 Uhr: Freakwave Tourstopp (live: 60minits of funk + savant des rimes), visuals luma & launisch, poolbar-Film - Eintritt frei

Programmbeginn ist jeweils ab 20:30 Uhr.
Newsletter-Anmeldung und alle Infos auf www.poolbar.at.

 

1 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren
Userimagesmall
Der Samstag sieht ja echt gediegen aus! Aber gibt es für die 3 Headliner vielleicht eine vorläufige Running-Order mit Spielzeiten?
hanspeter, 11.08. 16:35 h