Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


VIS on Tour

Beim größten österreichischen Kurzfilmfestival VIS Vienna Independent Shorts 2010 wurden die besten Kurzfilme des Jahres gekürt. Aus diesen neun Gewinnerfilmen ist nun ein gehaltvolles Programm entstanden, das Österreich nicht vorenthalten werden soll: Alle Preisträger des Jahres 2010 touren nun seit November und noch im Dezember quer durch Österreich und finden bzw. fanden neben Wien Projektionsflächen auch in Linz, Freistadt, Salzburg und St. Pölten.

Mit ihrem sozialkritischen Film „In the Air" gewann Liza Johnson den Wiener Kurzfilmpreis im internationalen Wettbewerb Fiction and Documentary. Der zwischen Dokumentation und Fiktion angesiedelte Film ist ein Porträt ihres Heimatorts in Ohio und von dessen Bewohnern. Die österreichische Filmemacherin Lisa Weber erzählt in ihrem Kurzfilm „Kommt ein Sonnenstrahl in die Tiefkühlabteilung und weicht alles auf" eine berührende Familiengeschichte auf unverschnörkelte Art und Weise, was mit dem Österreichischen Kurzfilmpreis belohnt wurde. Der ASIFA Austria Award im internationalen Wettbewerb Animation Avantgarde ging an die beiden chilenischen Animationsfilme „Luis" und „Lucía" von Niles Atallah, Cristóbal León und Joaquín Cociña. Während sich in „Lucía" ein altmodisch eingerichtetes Zimmer zu einer flüsternden Mädchenstimme langsam zersetzt, erleben wir in „Luis" dasselbe Geschehen aus männlicher Perspektive. Mit im Programm sind zudem sowohl von den Jurys lobend erwähnte Filme als auch vom Publikum gewählte Lieblinge.

Heute um 17.00 Uhr werden die neun Kurzfilme im Moviemento in Linz zu sehen sein, am 17. Dezember um 22.00 Uhr im Cinema Paradiso in St. Pölten.
0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren