Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


The Sorrow: The Sorrow

Von: Werner Schröttner

Den Metalcore-Sound von The Sorrow muss man nicht mögen. Trotzdem ist es dem Vorarlberger Quartett zugutezuhalten, dass es unbeirrt seinen Weg geht. Mit ihrem dritten, selbstbetitelten Album spielen die Amadeus-Preisträger auf jeden Fall in der Spitzenliga des Genres mit. Nicht zuletzt die Zusammenarbeit mit Caliban-Produzent Toni Meloni belegt dabei die internationale Ausrichtung der Band, die Vorarlberg und Österreich definitiv bereits entwachsen ist. Nach dem deutschsprachigen Ausland wäre wohl der Rest Europas das nächste logische Ziel. Ein Fall von harter Nischenmusik als gelungenem österreichischem Musikexport, auch wenn die Höhepunkte der 13 Songs sicherlich in den kompromisslosen Grölparts bestehen. Der Rest verkommt schon mal zum nervigen Stilmix, der nur schwer zu ertragen ist.

Review von tba.cc.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren