Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


TBA Love-Club mit Slack Hippy

Nein, keine Jedis. Lazer Sword verdanken ihren Namen einem Kaoss-Pad-Preset und da wären wir auch schon beim Thema: Was Hip-Hop vereint, kann Electro nicht trennen. Ganz im Gegenteil. Lazer Sword haben sich einem Future-Sound mit fetten Basslines und tiefen Synths verschrieben und sind in den Blogs da draußen schon längst Helden. „Our music feels like surfing down the side of a volcano", sagen Lazer Sword und bringen es damit au ...f den Punkt.


Lazer Sword, das sind Bryant Rutledge (Low Limit) und Antaeus Roy (Lando Kal). Ursprünglich in San Francisco zu Hause, lebt Rutledge inzwischen in Los Angeles und Roy in Berlin. Nach zahlreichen Remix-Arbeiten, Mixtapes und 12"-Releases hat das Duo im Herbst 2010 ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlicht. Hand angelegt haben u.a. Anti-Pop Consortium, Freestyle Fellowship, Zackey Force Funk und Turf Talk.

Auf Slack Hippy folgt in der Assoziationskette das Wort DJ-Legende. Der gebürtige Brite ist seit Jahren ein fixer Name im heimischen Club-Universum, der seine Skills nicht nur als Resident-DJ der freitags ausgestrahlten Radioshow „La Boum De Luxe" auf Radio FM4 unter Beweis stellt.

lazersword.net
myspace.com/slackhippy

Eintritt: 7 Euro VVK, 9 Euro < 24.00 Uhr > 10 Euro after

TBA Love Club w/ Lazer Sword & Slack Hippy
24. Februar 2010, 22 Uhr
Wien, Market
0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren