Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


advanced minority & poolbar style contest

Die Hintergründe


poolbar-Festival
Das poolbar-Festival bietet jeden Sommer für fast sieben Wochen „Musik & Kultur von Nischen bis Pop". Begonnen hatte es 1994 als Reihe künstlerischer Workshops.
Diese wurden im Laufe der Jahre durch andere künstlerische Umtriebe ersetzt, daher spielt gute Gestaltung beim poolbar-Festival nach wie vor eine tragende Rolle: Anspruchsvolles Veranstaltungsprogramm, außerordentliche Grafik, prägnante Architektur (siehe poolbar architektur wettbewerb) und - erfrischende Mode.
„poolbar" hat sich inzwischen auch als kleines Modelabel etabliert: zunächst wurde stilvolle, gebrauchte Mode aus den 60ern und 70ern („poolbar-Klamotten") mit den jeweils jahresaktuellen poolbar-Sujets bedruckt oder bestickt.
Seit 2004 werden DesignerInnen eingeladen, Taschenmodelle zu entwerfen, die in Kleinserien produziert und beim poolbar-Festival, aber auch über ein Netzwerk von Kooperationspartnern, verkauft werden.
 

advanced minority
Advanced Minority ist eine internationale „artist driven brand" mit Basis in Wien und Barcelona. Im Mittelpunkt des Labels steht ein Künstlerkollektiv von mehr als 150 KünstlerInnen - u.a. aus den Sparten Malerei, Fotografie, Tattoo-Art und Illustration. Sie werden regelmäßig eingeladen, Ihre außergewöhnliche Kunst für streng limitierte T-Shirt-Editionen zu adaptieren oder im advanced minority artspace in Wien auszustellen. Mehr: www.advancedminority.com

Zum 15-jährigen Jubiläum des poolbar-Festivals produzierten 2008 verschiedene KünstlerInnen aus dem Pool von Advanced Minority 15 verschiedene T-Shirts in limitierter Auflage, deren Design sich jeweils auf eines der 15 poolbar-Jahre bezogen.
Erhältlich waren die edlen Stücke in ganz Österreich in ausgesuchten Shops - natürlich auch und zuallererst im AM-Store in der Wiener Zollergasse, während des poolbar-Festivals im poolbar style shop im Alten Hallenbad und permanent im Webshop, solange der Vorrat reichte...und er reichte bei einigen Shirts nicht lange.

 

Für das poolbar-Festival 2008 kooperieren poolbar und advanced minority erneut und schreiben den 3. advanced minority poolbar style contest aus:


Gesucht: T-Shirt-Designs

Gesucht werden außergewöhnliche Designs für die poolbar-T-Shirts 2009. Die Begriffe „poolbar", „poolbar-Festival" oder „www.poolbar.at" können / sollen Teil des Sujets jedes Modells sein, um den Bezug zum Festival herzustellen.
Templates/Vorlagen stehen auf www.advancedminority.com  zur Verfügung:
Template Ladies
Template Men

Technische Rahmenbedingungen:
Maximal 3 Farben / Besticken/ Beflocken etc. ebenfalls möglich. Durchgehende Prints auf Vorder- und Rückseite sind denkbar. (Gesucht werden nur Printdesigns, keine Schnitte).

Gesucht: Taschen-Designs

Gesucht werden weiters außergewöhnliche Designs für die poolbar-Taschen 2009.
In diesem Fall werden nicht nur die Prints für die Taschenoberflächen gesucht, sondern auch innovative & praktische Schnitte für praktische Umhängetaschen.

Technische Rahmenbedingungen:
Die Produktion soll nicht zu aufwändig sein, damit der Preis für die Taschen für alle Festivalbesucherinnen erschwinglich gehalten werden kann.


Der Wettbewerbsmodus, die Jury

Phase 1: Einreichung: Einreichung von Ideendarstellungen per e-mail an style@poolbar.at bis 20.Jänner 2009
Phase 2: Juryentscheidung, Produktion: Die Jury, bestehend aus VertreterInnen von Advanced Minority und des poolbar-Festivals sowie evtl. Experten aus der freien Modeszene, wählt die Siegerprojekte aus . AM & das poolbar-Festival veranlassen nach einer allfälligen Weiterentwicklung und Produktion von Prototypen - sofern machbar - die Produktion in Serie.


Zu gewinnen: Publicity, Chancen, Preise

Eine goldene Nase gibt es nicht zu gewinnen, aber viel Publicity:

  • Allen GewinnerInnen werden Beiträge in den Medien des poolbar-Festivals ( poolbar BigMag, poolbar MiniMag, auf www.poolbar.at, in Presseaussendungen, im Newsletter,...) und von Advanced Minority etc. etc. gewidmet.
  • Den Gewinnerprodukten (und deren UrheberInnen) wird ein Leporello (Auflage ca. 10.000 Stück) zu Werbezwecken gewidmet
  • Die Gewinnerprojekte werden im Rahmen eines „Artwalks" im Vorprogramm eines Konzertes beim poolbar-Festival präsentiert. Die TeilnehmerInnen sind eingeladen, an der Inszenierung in leitender Funktion mitzuwirken.
  • Den Gewinnerinnen stehen je 4 poolbar-Tickets für den Abend des „Artwalks" zur Verfügung
  • Die GewinnerInnen sind außerdem berechtigt, beim Artwalk neben dem prämierten Entwurf n.V. auch weitere eigene Kreationen zu zeigen.
  • Die GewinnerInnen erhalten die Möglichkeit, neben den poolbar-Produkten eigene Entwürfe und Kollektionen bei der der ArtDesign-Messe in Feldkirch zu präsentieren und zu verkaufen (Herbst 2009)
  • Alle KünstlerInnen, deren Sujets ausgesucht werden, werden in den AM-Künstlerpool aufgenommen (www.advancedminority.com) und erhalten eine (nicht übertragbare) poolbar-Punktekarte sowie 5 T-Shirts oder Taschen der eigenen Kollektion.
  • Die GewinnerInnen erhalten vom poolbar-Festival Sachpreise von Festival-Partnern
  • Mit o.a. Leistungen vom AM bzw. poolbar gelten die Rechte für die Publikationen und für die limitierte Reproduktion (incl. Entwicklungskosten, s.u.) als abgegolten.

Rahmenbedingungen

Mit der Einreichung der Unterlagen erklären sich die BewerberInnen explizit mit den Bedingungen des poolbar style contests einverstanden.
Teilnahmeberechtigt sind Einzelpersonen und Gruppen (wobei Gruppen wie Einzelpersonen behandelt werden). Mit der Einreichung verpflichten sich die TeilnehmerInnen, im Falle einer Prämierung die Produkte im Bedarfsfall derart weiter zu entwickeln/aufzubereiten, dass eine Serienproduktion möglich ist.
Weiters erklären sich die TeilnehmerInnen bereit, die Rechte für die Publikation und limitierte Reproduktion (max. 200 Stück/Entwurf) und den Verkauf der prämierten Objekte für die o.a. Gegenleistungen der poolbar Festival GmbH zu überlassen. Damit ist auch die Weiterentwicklung der Einreichungen zur Serienreife abgegolten. Über den Bedarf eines Jahres hinausgehende Rechte müssen den TeilnehmerInnen gesondert abgegolten werden.
Für sämtliche Einreichungen, speziell für die Prototypen, übernimmt die poolbar Festival GmbH keinerlei Haftung. Sie werden u.U. während des Festivals ausgestellt, können aber auch während des Festivals im Organisationsbüro abgeholt werden. Die Kosten für eine allfällige Rücksendung der Einreichung trägt zur Gänze der/die Einreicher/in.
Alle Rechte bleiben bei den UrheberInnen, ausgenommen die Publikationsrechte aller Einreichungen sowie die Reproduktionsrechte für die prämierten Einreichungen im o.a. Rahmen. Nähere Informationen & FAQ: www.poolbar.at bzw. www.advancedminority.com  


Einreichunterlagen Phase 1

  • Darstellung der Entwürfe (T-Shirts: Templates als Vorlage verwenden / Taschen: Bitte Vorschläge für Schnitt und/oder Druck // pro Entwurf max. eine A4-Seite, gerne (wenn gewünscht) ergänzt mit theoretischen Überlegungen und Darstellung der den Entwürfen zugrunde liegenden Gedankengänge/Ansätze als PDF an style@poolbar.at
  • Name, Adresse, Telefonnummer, mail-Kontakt der Bewerberin/des Bewerbers

Weiterentwicklung in Phase 2

  • Taschen: Prototyp(en) 1:1
    ausführlicher Beschreibungstext (max. 2.000 Zeichen) sowie eine Kurzfassung (max. 500 Zeichen) jeweils als .rtf oder .doc (kein PDF!)
  • 2 aussagekräftige und repräsentative JPEG-Bilder (Auflösung mindestens je 1.200 Pixel für die größere Seitenlänge / entspricht ca. 800 KB im JPEG-Format) für die honorarfreie Publikation auf poolbar-Medien, Stylepalast-Medien sowie in Printmedien.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig, aber hilfreich, denn wer sich per mail an style@poolbar.at anmeldet, erhält im Bedarfsfall aktuelle Informationen zum poolbar style award (Änderungen, FAQ etc.).

 

Die offizielle Ausschreibung steht HIER zum Download bereit.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren