Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


MorgenLand Festival in Liechtenstein

Fernab der Zwänge und Ordnungen des Alltags entsteht von 18. bis 22. Mai 2011in Liechtenstein ein fünftägiges Festival zum Thema grenzverbindende Zukunftsgestaltung.

Startseite

Erstklassige Konzerte, Referate, Workshops, Performances, Ausstellungen und Installationen laden dazu ein, vor dem Horizont globaler Herausforderungen, lokale Schritte in eine enkeltaugliche Zukunft zu erproben. Das Morgenland Festival ist ein Ort, an dem Lösungen für dringende Zukunftsprobleme erarbeitet werden. Es bietet einen inspirierenden Rahmen, um sich gemeinsam mit internationalen Vordenker/innen auszutauschen und mit kreativen Methoden der Zukunftsgestaltung zu experimentieren. Ob Bauer oder Banker, alle sind herzlich eingeladen, sich ausserhalb der gängigen politischen, weltanschaulichen und konfessionellen Orientierungen auszutauschen, bestehende Aktivitäten zu bündeln, zu verstärken und gemeinsam zu feiern.

Musik / Theater / Performance

Konzerte, Theateraufführungen und Performances finden in allen Räumen und auf dem ganzen Gelände statt. Renommierte Künstler/innen machen
deutlich, wie die Veränderungsmaschine Kunst Lust auf aktive Zukunftsgestaltung macht. Zu erleben gibt es u.a. eine theatrale Staatsgründung mit Far A Day Cage, zu hören u.a. den Komponisten und Musiker Jörg Widmann mit der Camerata Bern, den ersten Liechtensteiner Beschwerdechor und Open Air Konzerte u.a. La Pegatina, Superpunk, Fiva & DJ Phekt, der Nino aus Wien. Den MorgenLand-Soundtrack liefern regionale Bands mit „Sing die Zukunft“. Der Künstler Jürgen Fritz startet gemeinsam mit dem BBKL eine sechsstündige Performance von neun Künstler/innen unterschiedlicher ethnischer wie geografischer Herkunft. Regionale und internationale Künstler/innen verwandeln den Festivalort und verändern durch ihre Aktionen das Schaaner Dorfzentrum in eine spektakuläre Festival-Landschaft.

Neben der Musik gibt es noch ein Forumsprogramm, das in Vorträgen und Workshops die Möglichkeit bietet, gemeinsam mit regionalen und internationalen Fachleuten, die aktuellen Probleme der Zukunftsgestaltung zu reflektieren und zusammen Lösungsansätze zu erarbeiten. Und im Familienprogramm werden unter anderem Erzählstunden von Hertha Glück, Bastel- und Schreibwerkstätten und viele Spiel- und Kunstaktionen die Kleinen beschäftigen.

Anmeldung zu den Workshops

Die ersten Worshops sind bereits ausgebucht! Eine Übersicht und gleich die Möglichkeit, sich auch anzumelden gibt es HIER. Zudem kann man sich dort für die Kinderbetreuung anmelden.

Mehr Informationen und das gesamte Programm sind zu finden unter morgenland.li.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren