Poolbar Blog

2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Wow... Woche fünf war gewaltig

12_poolbar_070815_by_matthias_dietrich_58

Nach einem restlos ausverkauften Wochenende mit HVOB am Freitag und Patrice am Samstag steht beim poolbar//festival die sechste und damit letzte Woche an. Doch hier zuerst ein Rückblick zum Miterleben.

Die fünfte poolbar//Woche begann mit jungen, überzeugenden regionalen Bands, ehe am Donnerstag King Khan & The Shrines (und zwei nicht minder entfesselte support Acts) mit ihrem crazy 60s-Rock das Publikum elektrisierten.

GALLERY King Khan & The Shrines

Beim an beiden Tagen ausverkauften FM4-Wochenende sorgten nicht nur HVOB und Patrice für ausgelassene Stimmung, sondern auch die poolbar//generator Fashion-Show war ein voller Erfolg.

12_poolbar_070815_by_matthias_dietrich_3

GALLERY HVOB
GALLERY Patrice
Positive Reggae Vibes mit „Patrice“ / Rückblick

Die ZuschauerInnen zeigten sich beeindruckt von der Upcycling-Mode und den im poolbar-Workshop entstandenen Entwürfen.

GALLERY Modeschau

12_poolbar_070815_by_matthias_dietrich_13

Patrice spielte sich am Samstag mit seiner eingehenden und absolut tanzbaren Reggae-Musik in die Herzen der ZuschauerInnen.

Nach dem entspannten Auftritt der Umbria Jazz International Group beim letzten poolbar-Jazzbrunch des Jahres  bildete der  Tagebuch-Slam mit intimen Einblicken in die  - damals jungen – Herzen und Seelen der Vortragenden den Abschluss der vorletzten poolbar-Woche.

GALLERY Tagebuchslam

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren

MoreEats // Video Nachschau

„Fürst of Pop“ – Moritz Schädler a.k.a „MoreEats“ aus Triesenberg unterhielt die Gäste eingangs mit groovigen Melodien. Ausgestattet mit Gitarre, Melodika und Synthesizer kreierte der selbsternannte „Fürst of Pop“ mit einem leichten Hang zur Selbstironie eine coole Atmosphäre, in der man wirklich gerne, wie einer seiner Texte versprach, einen „Coffee from the Copacabana“ genossen hätte. Auch tanzbare Nummern fanden sich in seinem Repertoire – „MoreEats“ führte dazu höchstpersönlich passende, hippe Moves – barfuß und mit Zigarette – auf der Bühne vor.

 

(Schnitt: Bernhard Samson // Kamera: Noah Insam und Bernhard Samson)

GALLERY Darwin Deez und MoreEats

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren

Olympique // Video Nachschau

This is the reason I came – Die Salzburger Senkrechtstarter Olympique spielten eine grandiose, ausverkaufte Show. Hier gibt es das Video zum Nachschauen und Miterleben.

(Schnitt: Bernhard Samson // Kamera: Christoph Stolz und Bernhard Samson)

GALLERY Olympique und Roosevelt.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren

William Fitzsimmons // Video Nachschau

So flüsterleise, sanft und zugleich gewaltig stark – William Fitzsimmons schuf mit seiner ruhigen Stimme und seinen gefühlvollen Liedern eine intensive Atmosphäre. Er schaffte es nicht nur, gelegentlich eine fast schon gespenstische Ruhe in die Halle zu bringen, sondern bestritt mit seiner einnehmenden Art einen Teil des Konzertes mit seiner Gitarre mitten in der Menschenmenge.

(Schnitt: Bernhard Samson // Kamera: Christoph Stolz, Chiara Tagger und Bernhard Samson.)

GALLERY William Fitzsimmons

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren

Aloe Blacc // Video Nachschau

Schnitt: Bernhard Samson
Kamera: Christoph Stolz, Noah Insam und Bernhard Samson

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren

James Hersey // Video Nachschau

  Schnitt: Bernhard Samson
Kamera: Constantin Lackinger und Bernhard Samson

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren

Darwin Deez // Video Nachschau

Schnitt: Bernhard Samson
Kamera: Noah Insam & Bernhard Samson

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren

Yippey, das Line-up ist komplett

http://poolbar.at/system/asset/filename/10001/crop/13_Theophilus_London_BY_MATTHIAS_RHOMBERG_028.jpg

Yippey! In weniger als einem Monat ist es soweit und das poolbar//festival 2015 öfffnet seine Türen! Davor dürfen wir euch aber nochmal Good-News übermitteln: das Line-Up ist komplett. Da uns PushaT ja leider abesagt hat, haben wir uns um einen würdigen Ersatz gekümmert und diesen auf gefunden. Theophilus London beehrt uns dieses Jahr zum zweiten Mal.

 

Raketkanon aus Belgien haben dieses Jahr ihr zweites Album „RKTKN #2“ – von niemand geringerem als Noise-Mastermind Steve Albini produziert – veröffentlicht und kommen bereits zum zweiten Mal zum poolbar//festival. Ihre Mischung aus psychedelischem Chaos, winzigen, aber doch hörbaren Metal-Einflüssen und einer gehörigen Portion Experimental wird in gekürzter Form einfach Noiserock genannt. TICKETS für Raketkanon sichern


The Hirsch Effekt sorgen für die musikalische Verwirklichung des philosophischen Traums gelebter Entgrenzung. Genres wie Hardcore, Kammermusik, Death Metal, Jazz, Electronica und Deutsch-Pop werden dekonstruiert und in das eigene künstlerische Schaffen eingesogen. TICKETS für The Hirsch Effekt sichern


Sei es bei einer ihrer Live-Shows, sei es auf einem ihrer Alben: Die deutsche Band My Sleeping Karma schafft es immer, eine einzigartige und hypnotisierende Stimmung zu erschaffen, welche die Hörerschaft auf tiefe mentale Reisen schickt. Auf ihrem soeben erschienenen fünften Album „Moksha“ zeigen sich die instrumentalen Groove Rocker von ihren unterschiedlichsten Seiten. TICKETS für My Sleeping Karma sichern

Theophilus London wieder da

Weil Rap-Star Pusha T seine Tour durch Europa teilweise absagen musste, waren wir auf der Suche nach Ersatz. Mit Theophilus London aus Brooklyn konnte ein mindestens gleichwertiges „Kaliber“ gefunden werden. Theophilus London hatten bereits 2012 ihre umjubelte Premiere beim poolbar//festival – der ausverkaufte Saal hatte sich in einen Begeisterungsrausch gesteigert. Ähnliches ist auch 2015 zu erwarten, zumal die enge Kooperation und gemeinsame Produktion mit Drake und Kanye West nicht zu überhören ist. Theophilus London macht Musik mit viel Hintergrund, Deepness und Humor.

Bei seiner Musik und seinen Texten, in denen er nicht nur melodisch, sondern auch über Sachen, die jede/r versteht, rappt, lassen sich die Tanzbeine locker schwingen. Der Rapper macht vielleicht deshalb so „schönen" Hip Hop, weil seine Einflüsse über das patriarchale System der (US-amerikanischen) Rap-Industrie hinausreichen. TICKETS für Theophilus London sichern

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren

Jack Garratt bringt den Sommer

12_jack_garratt_7q6a3277_copy

Die zweite EP vom Singer/Producer Jack Garratt ist raus. Hurra!

"Synesthesiac" fließt richtig und macht Laune auf den Sommer, denn genau so hört sich die neue EP an. Letztes Jahr schaffte der talentierte Multi-Instrumentalist aus London seinen musikalischen Druchbruch und heuer tischt er schon frische Musik auf.

Im Gespräch mit noisey erzäht Jack übers Songwriting, Chemikalien im Kopf und Aufregung. Das Interview gibt es hier zum Nachlesen.

Am 11. Juli zeigt Garratt allen poolbar//festival-Besuchern wie sich Sommer im Kopf anfühlt, denn er hat seine neue EP mit dabei. Tickets sichern nicht vergessen.

 

Hier kann die EP ergattert werden.

Jack Garratt auf Soundcloud.

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren

Pusha T // abgesagt

http://poolbar.at/system/asset/filename/21506/Pusha_T_abgesagt.jpg

Laut dem Management unterbricht Pusha T seine Tour aus privaten Gründen und wird somit auch nicht am 21. Juli am poolbar//festival spielen. Alle bisher gekauften Karten können selbstverständlich an den VVK-Stellen zurückgegeben werden. Hier eine Übersicht der VVK-Stellen.

Aber he, wir haben ja den Indie-Gott, Darwin Deez, höchstpersönlich, an diesem Abend bei uns. 21. Juli 2015 // Darwin Deez

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren