SO 21 07

Geöffnet täglich ab 19:00 Uhr, Abendprogramm ab 20:30 Uhr, wenn nicht anders angegeben.

Jazzfrühstück: Mallet Ballet, Terrasse, 11:00 Uhr
0 Kommentare

Konzert
 
Altbewährt und immer wieder schön: die allsonntäglichen Jazzfrühstücke beim poolbar-Festival. Bei Schönwetter auf der Terrasse/Wiese und bei Regen kurzerhand ins Wohnzimmer verlegt, gibt es doch nichts Gemütlicheres, als sich nach einer langen Nacht oder einfach nur aus Gutgehlaune am (großteils) Biobuffet zu bedienen und dabei passender Musik zu lauschen – neuerdings zusätzlich sogar mit Picknickkorb und Decken. Jeden Sonntag ab 11 Uhr wird Musikalisches wie Kulinarisches serviert, das (fast) keine Wünsche offen lässt. Und auch die Kleinsten sind gern gesehen – Platz zum Toben gibt’s im Reichenfeld ja genug!
 
MALLET BALLET
Mallet Ballet haben ihre Wurzeln beim Jazzseminar Dornbirn, wo sich Alosha Uysal (Tenor- & Sopransax), David Soyza (Vibes), David Ambrosch (Bass) und Felix Spiegel (Drums) kennenlernten. Jazzmusik und freie Improvisation verbinden die Musiker, welche die kreativen Inputs eines jeden Einzelnen im authentisch-jungen Sound verwerten und somit
frischen Jazz aus Dornbirn liefern. (eigen/mij)
 
4_mallet_ballet
 
|
Anmelden zum Kommentieren
Poetry Slam, Halle, 20:30 Uhr
0 Kommentare

Poetry Slam
 

Der allseits beliebte und mittlerweile traditionelle Poetry Slam darf beim poolbar-Festival auf keinen Fall fehlen. Auch diesen Sommer stellen sich zahlreiche Sprachkünstler_innen aus dem Dreiländereck dem gnadenlosen Urteil des Publikums. Dichter_innenwettstreit mit Herz und Hirn, Buchstabenakrobatik, kreatives Wettlesen, Gedankenzirkus mit Wortwitz – es ist, was es ist. Ein Poetry Slam lebt von Aufmerksamkeit, Euphorie und viel guter Laune. Innerhalb eines vorgeschriebenen Zeitlimits müssen die Teilnehmer_innen das Publikum mit ihren selbst gebastelten Texten überzeugen. Durch Applaus wird entschieden, welche Kandidat_innen ins große Finale einziehen. Poetry Slam ist Wortwitz von ernst bis superlustig, von bitterböse bis kunterbunt, charmant gewürzt mit einer Prise Performance und Selbstdarstellung. Und das funktioniert: Die Literatursportveranstaltung fesselt von Anfang bis Ende und lässt garantiert kein Auge trocken. Im Mittelpunkt des Abends steht ganz klar die heiße Liebe zur Sprache. In diesem Sinne: Bühne und Mikro frei – lasst die Wortspiele beginnen! (Stefan G. Meier)

Mitmachen? Anmeldungen: slam@poolbar.at

Der Poetry Slam wird empfohlen vom ÖGB Vorarlberg.

4_poetry_slam_by_matthias_rhomberg_008
 
|
Anmelden zum Kommentieren