FR 08 07

Geöffnet täglich ab 19:00 Uhr, Abendprogramm ab 20:30 Uhr, wenn nicht anders angegeben.

FESCH'MARKT , Pförtnerhaus, Reichenfeld, 14:00 Uhr
0 Kommentare

Markt
 

FESCH’MARKT VORARLBERG #2
Freitag 08 Juli bis Sonntag 10 Juli Pförtnerhaus 14.00-22.00 (Fr) bzw. 11.00-20.00 (Sa,So)

Das Ländle erfescht

Der FESCH´MARKT beehrt Vorarlberg zur zweiten Edition. Das Pförtnerhaus Feldkirch macht das Dreiländereck mit Design, Kunst und Mode erneut zum kreativen Festivalort für fesche VorarlbergerInnen und BesucherInnen aus den Nachbarländern. Der FESCH'MARKT, Österreichs bekanntes Marktfestival für Design, Lifestyle und Kulinarik, macht von Freitag, den 8. bis Sonntag, den 10. Juli Halt im Ländle und möchte den Sommer auf der Wiese im Reichenfeld mit allen Feschaks ausgiebig feiern und genießen. Direkt an der erfrischend blauen Ill gelegen, lassen sich die feschen AusstellerInnen von nah und fern wieder unter den gelben Ottakringer Schirmen nieder und versprühen pures Urlaubsfeeling in entspannter Shopping-Atmosphäre für alle großen und kleinen Feschaks. Über 70 AusstellerInnen, darunter auch einige LokalmatadorInnen, setzen am sommerlichen FESCH'MARKT-Wochenende die allerneuesten Trends und präsentieren ihre besten Geniestreiche, bei denen Qualität und Einzigartigkeit ganz groß geschrieben wird.

Auch für die CineastInnen hat die FESCH’Crew in Kooperation mit dem poolbar Festival ein Zuckerl parat: Freitagabend (8. Juli) flimmert ab 21.30 Uhr der österreichische Musik- & Road-Trip Film „Eine Möglichkeit zu leben - Das Nowhere Train Tagebuch“ über die Open-Air-Leinwand, den dazugehörigen Ton spenden Funkkopfhörer. Der Eintritt zum Open Air Kino ist frei! (eigen/sa)

Eintritt: Erwachsene 3 Euro / Kinder gratis
Stempel gilt an allen 3 Tagen

feschmarkt.info

4_fmvlbg_2-teaser
 
|
Anmelden zum Kommentieren
Ottakringer Kistlsingen, Brutkasten, 19:30 Uhr
0 Kommentare

Konzert
Performance
Bühne
free

 

Wieder wird um die Wette musiziert! Alle Musikbegeisterten, die zeigen wollen, was sie so drauf haben, stellen sich den kritischen Ohren des Publikums. Dieses entscheidet per Applausometer, welche/r VirtuosIn nach Wien zum diesjährigen Ottakringer Kistlsingen in der Ottakringer Brauerei (inkl. Anfahrt und Übernachtung für bis zu vier Bandmitglieder) fahren darf.

Anmeldungen unter: brutkasten@poolbar.at

 
|
Anmelden zum Kommentieren
Support: Robinson • AUSVERKAUFT, Halle, 21:00 Uhr
0 Kommentare

Konzert
 

Eiinlass ab 19 Uhr.

 

 

Gesang, Gitarre, Bass, Schlagzeug: Was für einen Singer/Songwriter Überschwang ist, bedeutet für eine Band Minimalismus, und genau dazwischen liegt Robinson. Drei Musiker aus Vorarlberg (vormals Bob Robinson Music) haben sich zu einer Spielgemeinschaft der Extraklasse zusammengefunden. Rock meets Folk und Pop – ein mitreißendes Erlebnis, vor allem dank der ausdrucksstarken Stimme des Frontmanns und packender Arrangements. (eigen)

Robinson online

Anmelden zum Kommentieren
Dario Loss (hosted by Anziehbar), Wohnzimmer, 21:00 Uhr
0 Kommentare

DJ
free

Einlass 19 Uhr.

 
|
Anmelden zum Kommentieren
Open Air Kino: "Eine Möglichkeit zu leben - Das Nowhere Train Tagebuch" (A 2012), Terrasse, 21:30 Uhr
0 Kommentare

Film
free

Der österreichische Musik- & Road-Trip Film „Das Nowhere Train Tagebuch“ flimmert in Kooperation mit dem FESCH´MARKT über die Open Air Leinwand. Er ist ein „Railmovie“ über die Reise von fünf Musikern (aus den USA und Österreich), einem Autor und zwei Filmemachern, die sich im Jahr 2009 mit dem Zug auf den Weg gemacht haben, um Musik an abgelegene und ungewöhnliche Orte Österreichs zu tragen. Die Tour führte die Protagonisten von Agrarkommunen, über Badeinseln, zu verlassenen Autobahnstücken bis hin zu einem Hochsicherheitsgefängnis. Aus der Reise, den Konzerten und Zusammentreffen der Menschen entstand ein künstlerisches Portrait des Landes. Eine Geschichte über die Dinge, die man meist nicht tut, über Freiheit, die man sich nehmen muss, über die Freude am Unbekannten. Den Ton zum Bild spenden Funkkopfhörer. Der Eintritt ist frei. (eigen/sa)

jenseide.at
facebook.com/einemoeglichkeitzuleben

4_0708_einemoeglichkeitzuleben_2
 
|
Anmelden zum Kommentieren
Dispatch • AUSVERKAUFT, Halle, 22:30 Uhr
0 Kommentare

Konzert
 

Einlass 19 Uhr.

 

„People either know everything about us or they know nothing…“

Das Zitat von Brad Corrigan, einem der drei Masterminds von Dispatch, bringt das Mysterium, welches die Band umgibt, auf den Punkt. Entweder man liebt Dispatch heiß und innig - oder man hat noch nie von ihnen gehört.


Die Band ist eigentlich ein loser Haufen Typen, die perfekt harmonieren und denen man die Freude beim Klimpern und Jammen ansieht. Sie existiert nicht immer konstant und funktioniert doch wie aus dem Bilderbuch. Mitte der 90er Jahre machen Dispatch die ersten zaghaften Schritte und gelten schon rasch als echter Geheimtipp.
Dispatch, das ist eine Mischung aus Akustik, Reggae, Rock, Folk und Funk. Gitarrentöne, geniale Stimmen, Rhythmen und so allerlei mehr treffen dabei aufeinander und ergeben etwas Großartiges. Und das Ganze kommt noch dazu ohne große Starallüren daher. Die Band schafft es nämlich auch ohne großes Label, Promotion und dem üblichen Businesskram im Hintergrund. Dispatch brauchen keine Marketingmaschinerie, sie sind echt und authentisch - und das macht sie aus.

2004 gibt die Band zunächst eines der größten Freiluftkonzerte als Abschiedskonzert. Dabei wird sie von 110.000 Fans gefeiert. Danach wird es ruhig, Soloprojekte werden angegangen. 2007 gibt es ein kurzes Comeback mit drei Benefizkonzerten (alle ausverkauft, versteht sich). Hartgesottene Fans müssen aber noch bis 2011/2012 warten, bis neue Klänge ihrer geliebten Band ertönen. Das Album „Circles Around The Sun“ erscheint damals passend zum Sommer in warmen, authentischen und gewohnten Tönen. Und man kann sich freuen, dass die Jungs in diesem Sommer nun auch das poolbar Festival beehren - die Show ist natürlich, Dispatch-like, bereits ausverkauft. (lh)

 

Dispatch Facebook

Dispatch Music online

 

 

4_0708_dispatch_c_shervinlainez_2
 
|
Anmelden zum Kommentieren
DJ Parade: Malen nach Zahlen, Pool, 23:30 Uhr
0 Kommentare

DJ
free

Spätestens ab Mitternacht immer bei freiem Eintritt!

Bei der DJ Parade tanzen inter/nationale DJs, Djanes und DJ-Crews an. Oder besser gesagt: Sie lassen tanzen. Die PlattendreherInnen locken die gut gelaunten FestivalbesucherInnen jeden Freitag und Samstag nach den Live-Konzerten oder dem Chillen im Außenbereich in den Pool und verführen sie dort mit tanzbaren Beats und groovenden Bässen. Die Körper fangen gleich an, sich rhythmisch zu bewegen, und der Geist wird frei. Und das ab spätestens Mitternacht immer bei freiem Eintritt! So wird das poolbar Festival regelmäßig zum geheimen, günstigen Nachtclub und bereichert die Club-Szene in Vorarlberg.

Malen nach Zahlen Facebook

Anmelden zum Kommentieren