FR 04 08

Geöffnet täglich ab 19:00 Uhr, Abendprogramm ab 20:30 Uhr, wenn nicht anders angegeben.

Treppenkino, Halle, 19:30 Uhr
0 Kommentare

Film
free

BEIM AUFGANG ZUR HALLE

In Kooperation mit dem Bildraum Bodensee wird unser neues Treppenkino (beim Aufgang zur Halle) bespielt. Den Anfang macht die Berliner Künstlerin Gudrun Krebitz.


Projiziert wird ein Zusammenschnitt von gezeichneten, gefilmten und übermalten Animationsfilmen und Videoarbeiten. Wie eine Collage werden die verschiedenen Animationstechniken und Stilmittel miteinander verbunden: Realbilder, Grafiken, Fotografien, bemalte Gesichter, bewegte Zeichnungen- Schrift tanzt über das Bild, Edelsteine glänzen. Durch die Verfremdung des Materials, kombiniert mit der kunstvollen Verschachtelung der einzelnen Bildebenen, werden die Filme besonders komplex und visuell reizvoll.

Geplant sind – mindestens – folgende Termine: 4.8., 7.8., 12.8.
In weiterer Folge wird eine im Visuals-Workshop des poolbar-Generators entwickelte Kunstinstallation gezeigt sowie eine Auswahl an Kurzfilmen aus dem Alpinale-wettbewerb.
 
www.gudrunkrebitz.com

 
|
Anmelden zum Kommentieren
Mr.Slipper & his - lazy Cats, Terrasse / Freibad, 19:30 Uhr
0 Kommentare

Konzert
free
 
|
Anmelden zum Kommentieren
die alten jungen - mit hr_rossi und schnoafer (hosted by WestPoint), Wohnzimmer, 21:00 Uhr
0 Kommentare

DJ
free
 
|
Anmelden zum Kommentieren
Support: The Weight, Halle, 21:00 Uhr
0 Kommentare

Konzert
 

„Keep Turning“ ist das eine und gleichzeitig einzige Album der Band The Weight. 2014 erschienen, ist man seitdem konstant in Sachen Veröffentlichungen. Aber was machen schon die paar ruhigen Jahre, wenn man bedenkt, dass ihr Stil nicht nur wie eine 1a-Kopie der 70er Jahre, sondern wie ein Original jener klingt. Die Gitarre, so wie sie sein soll. Die Aufnahme, etwas dumpf, eben genau so, wie sie sein soll. Die Lyrics so, wie sie sein sollen. Tja, dann wird es wohl gut sein. (sb)

 

www.theweightrock.com

 
|
Anmelden zum Kommentieren
Rival Sons, Halle, 22:15 Uhr
0 Kommentare

Konzert
 

 

Einlass ab 19 Uhr.

 

Ganz ehrliche Riffs

Gäbe es den Begriff „Retro-Rock“ nicht schon, müsste man den alleine wegen Rival Sons einführen. Die nehmen musikalisch gesehen nämlich das, was früher schon funktioniert hat, lassen dem Rock seine Seele, eben weil es funktioniert hat, und liefern schönen, klassischen Rock, der funktioniert.

Die Brüder von Rival Sons sind - Achtung, Spoiler - keine Brüder. Außer im Geiste und wenn es um ihre Musik geht und um die unendliche Liebe zu ihrer Musik. Und um den guten alten, neu interpretierten Rock. Retro-Vintage-Rock sagen manche, wenn sie denn erkennen, ob Rival Sons denn wirklich 70er Jahre oder eine Hommage an die 70er sind. Und doch ist die Band eigenständig genug, einen speziellen Sound mit ganz eigenem stilistischen Wiedererkennungswert zu schaffen. Denn sie ist kein billiger Abklatsch und keine abklatschende Billigung.

Die Geschichte gibt Rival Sons recht, da geht’s auch so Schlag auf Schlag. 2009 - Zack - Album. In Eigenregie. 2010 - Zack - Vorband von Alice Cooper und AC/DC. Zack - nächstes Album. Zack - Europatournee. Denn die Herrschaften, die auf elektronischen Schnickschnack verzichten und stattdessen ganz ehrliche Riffs abliefern, die leben Musik schon ganz hart aus. Sind lieb, oder zumindest präsent bei den Fans. Im Studio verstecken ist halt einfach nicht bei der Truppe. Sie wollen Bühne - aber vor allem können sie Bühne. (sb)

 

 

 

www.rivalsons.com

 
|
Anmelden zum Kommentieren
DJ Parade: Fresh Meat (Neba, Mercedes Bounce, Serval), Pool, 00:00 Uhr
0 Kommentare

DJ
free
 
|
Anmelden zum Kommentieren