MI 14 02

Geöffnet täglich ab 19:00 Uhr, Abendprogramm ab 20:30 Uhr, wenn nicht anders angegeben.

poolbar-Generator: Vortragsreihe I, Vorarlberg Museum, 19:00 Uhr
0 Kommentare

Vortrag
free

 

Vortragsthemen: Grafik, Design und Kunst

  • Maria Anwander: Guerilla Strategy - Aneignung des öffentlichen und semiöffentlichen Raums
  • Sander Hofstee: Additive Manufacturing in a conceptual design context
  • Jutta Dieing: Die Kunst und das Öffentliche – Kunst im öffentlichen Raum als Element des urbanen Lebens
  • Sigi Ramoser: Schnapsbrennen & gute Gestaltung

 

Maria Anwander: Guerilla Strategy - Aneignung des öffentlichen und semiöffentlichen Raums

Mit ihren Arbeiten bewegt sich Maria Anwander oft an der Grenze zur Legalität, wenn sie beispielsweise Labels von Kunstwerken aus Museen klaut oder ihr eigenes Label dort anbringt, um ihre Arbeit als Werk einer bekannten Sammlung auszugeben. Im vorarlberg museum spricht sie über ihre Arbeit und zeigt Videos dieser Guerilla Aktionen.
www.maria-anwander.net


Sander Hofstee: Additive Manufacturing in a conceptual design context.

Traditionally additive manufacturing, also more commonly known as rapid prototyping or 3D printing, is used by designers to make a series of prototypes for functional and/or aesthetic purposes. Since the printers themselves have become more accessible, designers have started to use them as tools to create designs that go beyond mere prototypes and even build their own 3D printers for specific purposes. In my career I have worked on and came in contact with a couple of these projects and I would like to give you a brief overview of a couple of inspiring designs ranging from art to large scale structures.

Sander Hofstee: Designer / Product Developer, Lecturer and Student Assistant at Kunstuniversität Linz
www.sanderhofstee.com


Jutta Dieing: Die Kunst und das Öffentliche – Kunst im öffentlichen Raum als Element des urbanen Lebens

Der öffentliche Raum erfährt seit den frühen 1970er Jahren in den künstlerischen Praxen verschiedene Definitionen des Städtischen, als real-geografische Größe (1970er), als funktionale Größe (1980er), als soziale Größe, 1990er) und als Marketing-Größe in der letzten Dekade. Was ist überhaupt öffentlicher Raum bzw. Öffentlichkeit? Welche Funktion und Relevanz nimmt künstlerische Arbeit dort ein?

Mag. Jutta Dieing ist Kulturamtsleiterin der Landeshauptstadt Bregenz, www.bregenz.gv.at


Sigi Ramoser: Schnapsbrennen und gute Gestaltung

Ich werde auf den Punkt der Punkte - nämlich die Essenz der Arbeit, die zu den BesucherInnen wirken soll - eingehen. Vom Essig und Schnaps erzählen und den Übergang zur Gestaltung schaffen. Mit meinen Arbeitsbeispielen und der Brücke zum poolbar-Festival der Ortsentwicklung im Allgemeinen. Räume und Orte wirken nachhaltig und spontan und sehr emotional und lassen spüren, wer sich dort aufhält.

Sigi Ramoser ist erfolgreicher Gestalter. 4 Kinder, 4 Sägen, 4 fast alles zu haben. www.saegenvier.at

 

In Kooperation mit vai - Vorarlberger Architektur Institut und Vorarlberg Museum.

 

4_vorarlberg_museum_vortragsr
 
|
Anmelden zum Kommentieren